Kann ich Gott werden?



Kann ich/du Gott werden?
Ja! Gott ist doch auch eine Intelligenz genau wie wir
15%
 15%  [ 2 ]
Ja!
7%
 7%  [ 1 ]
Nein!
76%
 76%  [ 10 ]
Weis nicht
0%
 0%  [ 0 ]
Stimmen insgesamt : 13

hallo ,

Also ich habe schon seit längerem den Gedanken und er geht mir nicht aus dem Kopf. Also mein folgenden Behauptungen oder Fragen sollen nur Gedanken bzw. Anregungen für Gedanken sein.

1.: Wenn wir annehmen, dass es einen Gott gibt und er uns erschaffen hat, dann muss er uns wohl meiner Meinung nach mit Vorstellungs- bzw Gedankenkraft erschaffen haben oder? Denn wenn man etwas Materielles erschafft geht es doch nur durch Vorstellung oder? Materie ist doch auch nur ein Gedanke denn die Materie sehen riehen schmecken spühren oder hören wir oder? Das heißt es existiert alles nur im Kopf.

Meine Frage ist: Wir können uns doch auch Dinge vorstellen oder durch Gedanken Dinge erschaffen (Träume oder Dimensionen die wir erschaffen um nur alleine zu sein wie oft bei Psychopathen) Und mir sind keine Grenzen des Lernens, Vorstellens, Denkens bekannt. Daher kommt die Frage kann ich Gott werden?

2.: Ich habe von vielen Religionen gehört (hab die Namen vergessen^^) die meinen jeder Mensch sei ein Teil Gottes (könnte mich zwar fatal irren aber steht das nicht irgendwie in der Bibel). Kann man etwas erschaffen außer im Grunde sich selbst? Könnte es sein, dass jeder Mensch im Grunde 1/6.000.000.000(=Anzahl der Menschen) Gott ist? Wenn es andererseits aber so wäre, wären wir alle zusammen aber ein schlechter Gott .

Ich hoffe es liest und antwortet jemand^^.

gruß Zeon.
hallo Zeon,

das ist eine sehr interessante Theorie und ich muss da erst mal genauer drüber nachdenken.
Für mich ist Gott die Liebe und kann so auch in jedem Menschen leben und die Liebe durch die Menschen weitergeben. Jeder der für Gott offen ist, kann auch seine Liebe verspüren und den Halt den er uns gibt, auch wenn es mal nicht so gut für uns läuft. Gott zeigt sich auch täglich in der Schönheit der Natur, in Freunden, in Mitmenschen... wir müssen ihm nur unser Herz öffnen. Gott reicht uns seine Hand, lebt mitten unter uns. Wir müssen nur offen sein für ihn.


Nein, ich glaube nicht, dass Du Gott sein kannst

Gott ist weit erhaben über unsere Vorstellungskraft...

Zitat:
Die Vorstellungen der frömmsten Mystiker, die Bildung der Geistesfürsten unter den Menschen, das höchste Lob, das des Menschen Zunge oder Feder ausdrücken können, sind alle die Frucht des begrenzten menschlichen Verstandes und durch dessen Beschränkungen bedingt.
Baha'u'llah


... überflieg mal diesen Thread und versuch die Worte von dort tief in Dich eindringen zu lassen. Dann wirst Du vielleicht auch erkennen, wie klein und gering wir sind.

Alles Liebe,
Saed
Wir sind meiner Meinung nach alle Teile oder Aspekte Gottes. Wir sind ausgestattet mit göttlicher Schöpfungskraft, denn wir erschaffen unser Erleben. Die Bibel spricht davon, das wir im Bilde Gottes geschaffen sind, was genau das ausdrückt, was ich sage. Auch Jesus sprach davon, dass, wir alle Kinder Gottes sind; also seine Söhne und Töchter und das es nichts Besseres oder Geringeres gibt.

Wir brauchen also nicht zu werden, was wir sind, weil wir sowieso sind, was wir sind. Man muss sich einfach nur daran erinnern.

Grüsse
Christian
_________________
Die Quelle von Leben, Liebe und Weisheit liegt in jedem Einzelnen von uns.

www.seelenfluegel.net
Hallo Zeon

Im Grunde hast du den Sachverhalt richtig erkannt ihm fehlt nur noch der Feinschliff und wenn du den Gedanken weiter verfolgst wirst du sicher Erfolg haben endlich jemand der einen mutigen Gedanken wagt lass dich davon bloß nicht abbringen

Zitat:
1.: Wenn wir annehmen, dass es einen Gott gibt und er uns erschaffen hat, dann muss er uns wohl meiner Meinung nach mit Vorstellungs- bzw Gedankenkraft erschaffen haben oder?


Jaein im Grunde genommen ist es Gott nicht möglich etwas zu erschaffen da er vollkommen ist alles ist in ihm enthalten der Prozess der uns hervorbrachte ist viel mehr mit einer Aufspaltung als mit einem Schaffensakt zu vergleichen das kannst du dir inetwa so vorstellen ...

das Universum war vom Licht erfüllt nun spaltet Gott einen Teil von sich ab und zog in diesem Teil das Licht zurück ein Akt von Aufspaltung und Verdichtung (besser kann ich es nicht erklären ist natürlich nur meine subjektive Meinung)


Zitat:
Materie ist doch auch nur ein Gedanke denn die Materie sehen riehen schmecken spühren oder hören wir oder? Das heißt es existiert alles nur im Kopf.


Das ist Richtig und zwar vom Standpunkt Gottes genau so wie vom Standpunkt des Menschen aus ... Materie ist der verdichtete Geist Gottes

Zitat:
Meine Frage ist: Wir können uns doch auch Dinge vorstellen oder durch Gedanken Dinge erschaffen (Träume oder Dimensionen die wir erschaffen um nur alleine zu sein wie oft bei Psychopathen) Und mir sind keine Grenzen des Lernens, Vorstellens, Denkens bekannt.


Die Vorstellung völliger Freiheit ist eine Illusion wenn nicht sogar eine Lüge (zumindest auf der weltlichen Ebene) Du kannst mit deinen Anlagen die dir von Geburt an mitgegeben wurden arbeiten und sie den Gegebenheite des Universums angleichen bzw. dich ins Universum Einfügen und damit ein Gefühl der Freiheit empfinden es ist wie immer eine Vereinigung von Gegensätzen du bist an deine Anlagen fester Gebunden als an alles andere das Sprichtwort sagt: Ich kann aus meiner Haut nicht raus und dennoch sind es die selben Anlagen die dich zur Freiheit führen Freiheit ist entsprechend seinen Anlagen zu handeln

du musst immer bedenken dass du dich lediglich durch die Dinge deiner Umgebung wahrnehmen kannst wären diese Dinge nicht wärest du auch nicht (umgekehrt selbstverständlich das selbe)

Zitat:
Das heißt es existiert alles nur im Kopf.

Ja aber dadurch dass es in deinem Kopf existiert existiert es auch ausserhalb

Zitat:
Daher kommt die Frage kann ich Gott werden?

im tieferen Sinne ist es garnicht nötig du bist es schon denk dran dein physischer Körper ist die verdichtete Geisteskraft Gottes deine Psyche besteht aus dem selben Stoff lediglich auf einer weniger dichten Ebene/Schwingung

Zitat:
2.: Ich habe von vielen Religionen gehört (hab die Namen vergessen^^) die meinen jeder Mensch sei ein Teil Gottes (könnte mich zwar fatal irren aber steht das nicht irgendwie in der Bibel)


Ja steht es einmal im AT und ein Hinweis auf den AT-Vers im NT
keine Lust es jetzt zu suchen google mal nach "es steht geschrieben: ihr seid Götter bzw. ich habe gesagt ihr seid Götter"

Zitat:
Kann man etwas erschaffen außer im Grunde sich selbst?

Hmhmhm kommt darauf an was man unter erschaffen versteht ich würde eher sagen du kannst dich nur selbst finden aber indem du dich selbst findest schaffst du eine neue Welt ist Auslegungssache

Zitat:
Wenn es andererseits aber so wäre, wären wir alle zusammen aber ein schlechter Gott

der schlechteste von allen

hoffe ich konnte helfen
Phan

Achso schlag mal unter dem Begriff "unio mystica" nach
_________________
Korinther 4,21

Was wollt ihr? Soll ich mit dem Stock zu euch kommen oder mit Liebe und sanftmütigen Geist?
Ich fand Eure Diskussion hier. Über das Thema, kann der Mensch Gott werden, habe ich ein Buch geschrieben. Über das Buch könnt Ihr auf der Seite:
http://elihu.wolfgangwallnerf.com
nachlesen.
Hallo,

war ne weile nicht mehr on sry,
danke Phan du bist wohl in den meisten Dingen meiner Meinung. Ja in einigen deiner Kommentaren hast du recht. Und zu Wolfgang W wollt ich sagen: Könnten Sie bitte zu diesem Thema eure Meinung äußern? Da sie ein ganzes Buch darüber schrieben könnte dies ja nicht schwer fallen. Würde gerne eure Meinung hören

gruß Zeon
Hallo Zeon,

du schreibst: ...... Das heißt es existiert alles nur im Kopf.

wie kann alles nur in unseren "Köpfen" existieren?

Woher kommen dann all unsere "Köpfe"?

Ich treffe oft auf Menschen die erklären: "es gibt keinen Gott!"
Aber wenn ich sie dann auffordere zu beweisen dass sie keinen Vater haben .....
Gott ist der ursprüngliche Vater.

Die Definition von Gott in den vedischen Schriften ist wie folgt:

Gott ist die Ursache aller Ursachen und der Ursprung allen Ursprungs.
("sarva-karana-karanam" Brahmasamhita 5.1)
(Gott selbst hat keinen Ursprung, sonst wäre Er nicht Gott)
Gott ist der Ursprung und das Behältnis allen Wissens, aller Macht, aller Schönheit, allen Ruhmes, aller Entsagung (denn Er ist in sich selbst vollkommen zufrieden) und Reichtums (Er ist der Besitzer von allem).

Somit hat der "Kopf"/Gehirn seinen Ursprung in Gott.
Es ist somit nicht möglich "Gott zu werden".

Die Bhagavad-gita gibt den Vergleich der Sonne mit den Sonnenstrahlen (Lichtpartikeln).
Das ewige Lebewesen ist in seiner ursprünglichen Natur von gleicher QUALITÄT wie Gott ---> göttlich.
Aber QUANTITATIEV unendlich viel kleiner ---> bedingt.

du schreibst:
2.: Ich habe von vielen Religionen gehört (hab die Namen vergessen^^) die meinen jeder Mensch sei ein Teil Gottes (könnte mich zwar fatal irren aber steht das nicht irgendwie in der Bibel). Kann man etwas erschaffen außer im Grunde sich selbst? Könnte es sein, dass jeder Mensch im Grunde 1/6.000.000.000(=Anzahl der Menschen) Gott ist? Wenn es andererseits aber so wäre, wären wir alle zusammen aber ein schlechter Gott .

Wie gesagt wir sind göttlich, aber wir können niemals die Position Gottes einnehmen. Sowenig wie der Funke zum Feuer wird oder der Sonnenstrahl zur Sonne.
Wir sind abgesonderte fragmentarische Teile Gottes.

Die Vollkommenheit des Lebewesens besteht darin wieder in Verbindung (Re-ligio = Rückverbindung) mit Gott zu treten.
Wahre Religion besteht also darin die Vollkommenheit anzustreben.
"denn ihr sollt vollkommen sein wie euer Vater im Himmel"
Leider ist Religion heutzutage zu Irreligion verkommen (mein Gott ist besser als dein Gott = "mein Gott, dein Gott Philosophie") und alle streiten miteinander wie die Hunde und Katzen.

Diese falsche Vorstellung entsteht mit der falschen Identifikation des Selbst mit dem materiellen vergänglichen Körper. ---> ich bin Weiss du bist Schwarz, ich bin Christ du bist Moslem, Ich bin Katholik du bist Protestant, ich bin Amerikaner du bist Iraker!

Aber worin unterscheidet sich der Schmerz zwischen einem Iraker und einem Amerikaner? Die ewigen Lebewesen die den Schmerz empfinden sind alle von gleicher Qualität. Nur der Körper, die äußere Hülle unterscheidet sich.
Grenzen werden gezogen und die Zöllner bellen wie die Hunde; "dass ist unser Land was willst du hier!"

Nein ist es nicht, es ist Gottes Land und wir beide sind seine Kinder!

Auf diese Weise geht die Welt zu Grunde - keine Politik und keine Waffe kann dies verhindern.
... "wenn Blinde, Blinde Führen"

Vollkommenheit besteht darin, dass unsterbliche Selbst (jivatma) zu erkennen. (ijiva = Funke, Atma = Seele) und die Beziehung die das ijvatma mit dem Paramatma, der Höchsten Seele verbindet.

Christus sagte; "ich und der Herr sind eins".

So wie die Sonne nicht von ihrem Sonnenschein zu trennen ist...

Beide sind gleichzeitig verbunden miteinander und doch verschieden voneinander.

Das Wesen des bedingten Lebewesens (ijvatma) ist es, dem Paramatma, der grössten Seele zu dienen.
In ähnlicher Weise wie die Hand dem Körper dient. Die Hand ist dann am glücklichsten wenn sie ihrem Wesen entsprechend handelt. Dann erhält sie alles was sie benötigt. Eine abgeschnittene Hand sieht zwar aus wie eine Hand, ist aber selbst nutzlos. Erst wenn sie wieder verbunden ist mit dem Körper, kann sie vollkommen glücklich werden.

Das ist ja das was alle Suchen - Glück.
Nur suchen sie es auf der falschen Ebene - der Materie und ihren vergänglichen Formen.

Die "Bhagavad-gita wie sie ist" lehrt:
"Bei dieser Bemühung (spirituelle Vollkommenheit) gibt es weder Verlust noch Minderung, und schon ein wenig Fortschritt auf diesem Pfad kann einen vor der grössten Gefahr bewahren." (BG 2.40)

Gruss
Hallo jivatma,

erstmal danke für die umfangreiche Antwort. Deine Meinungen und Behauptungen klingen einleuchtend.

Dennoch:

Zitat:
du schreibst: ...... Das heißt es existiert alles nur im Kopf.

wie kann alles nur in unseren "Köpfen" existieren?

Woher kommen dann all unsere "Köpfe"?


Naja wer sagte denn das Köpfe kommen oder gehen. Vieleicht gibt es sie ja als Materie gar nicht. Wir sehen und spüren ihn, aber woher wissen wir das er da ist unsere Wahrnehmung sagt es uns und die ist in unseren Köpfen.

Um meine Behauptung zu erläutern möchte ich Ihnen ein Rätzel stellen:

Ein Blitz schlägt im Wald in einen Baum ein und kein Tier, kein Mensch kein Lebewesen merkt es. Existiert nun der Blitz oder nicht?

Dies war eine rätorische Frage ich erwarte keine Antwort. Vielleicht Stellungnahme aber keine Ja oder nein.

Liebe Grüße Zeon
Oh habs bemerkt hab mich mit der Kopfsache bischen widersprochen. Also mit Kopf meine ich zuerst den Materiellen kopf und später dann unser Denken.
Ihr versteht hoffentlich wie ich es meine also : Das der kopf nicht existiert weil er nur im Kopf existiert klingt paradox.

gruß Zeon