Selbstmord?


Ich habe diese Stelle gefunden in den Bahai Schriften über Selbstmord.... Obwohl Selbstmord in allen Religionen verboten ist, darf der Selbstmörder nicht verurteilt werden.... find ich halt...


"O du Sucherin nach dem Reich Gottes! Dein Brief traf ein. Du schreibst über den großen Kummer, der dich getroffen hat - den Tod deines verehrten Gatten. Dieser ehrenhafte Mann unterlag dem Druck und der Spannung dieser Welt derart, daß es sein größter Wunsch war, daraus befreit zu werden. Das ist die sterbliche Wohnstatt: ein Vorratslager voll Kummer und Leid. Was den Menschen daran bindet, ist Unwissenheit; denn keine Seele vom Monarchen bis hinunter zum einfachsten Untertanen kann in dieser Welt Genüge finden. So dieses Leben dem Menschen einmal einen süßen Becher reicht, werden sicher hundert bittere folgen. Das ist der Zustand dieser Welt. Der Weise bindet sich deshalb nicht an dieses vergängliche Leben und macht sich nicht davon abhängig. Manchmal wünscht er sich sogar sehnsüchtig den Tod, damit er frei werde von diesen Leiden und Heimsuchungen. So kommt es auch, daß manche unter starker Seelenqual Selbstmord verüben." Abdu'l-Baha
_________________
"Alle Religionen lehren, daß wir einander lieben und unsere eigenen Fehler herausfinden sollten, bevor wir uns erkühnen, die Fehler anderer zu verdammen, und daß wir uns nicht über unseren Nächsten erheben dürfen." -- Abdul-Baha
friend hat folgendes geschrieben:
Ich habe diese Stelle gefunden in den Bahai Schriften über Selbstmord.... Obwohl Selbstmord in allen Religionen verboten ist, darf der Selbstmörder nicht verurteilt werden.... find ich halt...



Wie heisst es so schön: "Richtet nicht, damit ihr nicht gerichtet werdet!" Das ist eine der grössten Weisheiten, die ich je in meinem Leben ghelernt hab.

Liebe Grüße
Danke euch SEHR für diesen Beitrag und eure Antworten.

Nein, man sollte Selbstmörder nicht verurteilen. Ich habe einen
Selbstmordversuch hinter mir, und wurde gerichtet, bestraft,
so empfinde ich dieses jedenfalls.

Ich weiß, denn auch ich glaube, dass man eigentlich keinen Selbstmord begehen darf, weil es ist und bleibt die größte Sünde - die Sünde wider den Geist (so glaube ich es zumindest). Nicht wir geben Leben und nicht
wir dürfen es somit auch nicht nehmen. Einerseits glaube ich, dass wir "dort", wo immer dieses auch sein mag, dafür zur Rechenschaft gezogen werden. Dieses ist für mich legitim, jedoch nicht, wenn Menschen mit irdischen Machenschaften über uns denken richten zu dürfen. Es ist eine höhere Macht, die entscheidet, ob es falsch war/ist, und diese Macht wird über mich eines Tages richten. Darauf bin ich vorbereitet. Andererseits hoffe ich, dass Selbstmörder vielleicht doch auch danach beurteilt/gerichtet werden, aus welchen Gründen sie sich zu diesem Schritt entschlossen haben, d.h. ich empfinde es schon als Unterschied, ob man in der Welt, die uns hier ja verborgen bleibt, voller Hass und Zorn ankommt oder aus reinster Verzweiflung und/oder Sehnsucht.

Viele können oder wollen einfach bei ihrer Ursachenforschung nicht wahrhaben, dass außer individuellen Gründen vielleicht auch einfach eine unstillbare (Todes-)Sehnsucht enstehen kann. Ich empfinde diese Sehnsucht nich anders als andere Menschen, die beispielsweise Heimweh oder Fernweh empfinden. Dass dieses schwer verständlich sein kann, verstehe ich meinerseits... Aber es bleibt mir die Hoffnung, dass der, dem ich letztendlich Rechenschaft schuldig bin, und auch gerne schuldig sein werde, mich besser verstehen wird, wenngleich auch ich dafür Buße tun muss, so tue ich es "dort" gerne, weil ich glaube, dass es dann auch Sinn macht.

Gerade deshalb, weil ich weiß, wie es ist, wenn man "hier" (ich meine mit "hier" das Irdische...) abgeurteilt wird, hat es mich gefreut, eure Beiträge/Antworten zu lesen...

und entschuldige mich, dass ich dieses Thema vielleicht etwas zu intensiv angeschnitten habe.
"Richtet nicht, damit ihr nicht gerichtet werdet!
Denn das Urteil, das ihr fällt, wird über euch gefällt, und mit dem Maß, mit dem ihr meßt, wird euch zugemessen werden.
Was siehst du den Splitter im Auge deines Bruders, den Balken aber in deinem Auge beachtest du nicht?
Wie kannst du zu deinem Bruder sagen: >Laß mich den Splitter aus deinem Auge ziehen!< - und dabei steckt in deinem Auge ein Balken?
Du Heuchler! Zieh erst den Balken aus deinem Auge, dann magst du sehen, wie du den Splitter aus dem Auge deines Bruders ziehst."
Christentum

"O Sohn des Seins!
Wie konntest du deine eigenen Fehler vergessen und dich mit den Fehlern der anderen befassen? Wer solches tut, ist von Mir verworfen.

***

O Sohn des Menschen!
Sprich nicht über die Sünden anderer, solange du selbst ein Sünder bist. So du dieses Gebot übertrittst, bist du verworfen - dies bezeuge Ich dir."
Baha'i Religion
_________________
"Die Trübsale dieser Welt gehen vorüber, und was uns bleibt, ist das, was wir aus unserer Seele gemacht haben." Shoghi Effendi
Ich glaube nicht das Got uns dannach richten wird. Wenn Gott usn wirklich ALLE lieben sollte dürfte er uns nicht dafür bestrafen. Er hat uns das Leben und einen freien Willen geschenkt,wieso dürften wir dann nicht auch über unseren eigenen Tod entscheiden?

Bsp:
Selbstmörder: Bitte Gott,vergib mir!!!
Gott: Neeee,du hast gegen meine Regeln verstoßen! *in die hölle werf*
Mörder: Vergib mir!
Gott: Ne,du hast einen Menschen umgebracht,tja hätteste den halb Tod geprügelt würd ich ja nix sagen aber MORD? ne.............. *in die hölle werf*
Gläubiger: Ooooh ,gott ich war immer sehr fromm und bitte lass mich in den Himmel!
Gott: Stimmt *pat pat* Braves Kind,hier hastn Keks!





Ich meine,auch wie schwer die Sünde sein sollte ,Gott wird uns vergeben wenn wir es auch WIRKLICH bereuen
Ich glaube Wenn du deinem Kind ein Geschenk machst und es wirft es vor deinen Augen in den Müll Wirst du warscheinlich annehmen dass es dich nicht besonders mag und wenn wir so mit Gott umgehen ist es genau so, er respektiert unsere entscheidungen wenn wir seinen willen nicht tun wollen müssen wir auch nicht, die konseqenzen daraus ziehen jedoch schon.
Gott er hat uns das Größte geschenk überhaupt gemacht und ich glaube nicht dass jemand selbstmord einfach so macht da steht eine ganz klaare entscheidung dahinter.
Hallo,

wenn der Selbstmord glückt, denke ich war dies auch der Zeitpunkt dass Betreffender gehen durfte...bleibt es bei dem Versuch, wird betreffende Person noch etwas zu erledigen haben...

Es ist eine Todesart, die ich mit anderen Todesarten gleichsetze, wie z.B. nach Krebs, auch eine Krankheit und ich denke, ein gesunder Mensch, nimmt sich nicht das Leben, nur dass es sich bei einem Selbstmörder um die kranke Seele handelt, die genauso behandelt und ernst genommen werden muß, wie ein ...sagen wir z.B. Beinbruch.

LG
Luna
Um eine Seele aber heilen zu lassen, ich meine keine geisteskranken(Selig sind die da arm im geiste sind,...)braucht es nun mal den Schöpfer
es ist sehr traurig überhaupt an den punkt zu gelangen darüber nachzudenken,es gibt immer einen Ausweg(ich bin der Weg die warheit und das leben sagt Jesus),man kann sich nicht rausreden.