Die Sunna - eine Quelle oder verlogene Zusprechungen?


Kritik an den Ahadith

Westliche Islamwissenschaftler kritisieren den Schwerpunkt, den man in der Überprüfung eines hadith legt. Ihrer Meinung nach wäre es sinnvoller, den matn auf seine Echtheit zu testen, dagegen weniger die Überliefererkette.

Der renommierte und wegbereitende, ungarische Islamwissenschaftler Ignaz Goldziher (1850 - 1921) analysierte die eigentlichen Inhalte der Mitteilungen und erkannte, dass die meisten tatsächlich nicht auf den Propheten zurückzuführen sind. Vielmehr sind eine Vielzahl von ihnen nur ein Spiegel der rechtlichen und theologischen Kontroversen und Diskussionen der frühen islamischen Zeit. Nach Goldziher müsse, entgegen der Lehrmeinung der islamischen Theologen, ein hadith grundsätzlich als nicht echt angesehen werden, um seine Reinheit schließlich zu belegen.

So schrieb auch der geschätzte Islamwissenschaftler Richard Hartmann in seiner 1944 erschienen Schrift "Die Religion des Islam":

". Diese hadith-Kritik schlug einen Weg ein, den man wohl als grundsätzlich richtig wird bezeichnen dürfen, der aber doch einseitig und nach unserem Urteil nicht ausreichend war. Jede vollständige Überlieferung besteht aus zwei Teilen: dem Text matn, der nach unserem Empfinden das einzig Wesentliche ist, und dem isnād, .“

Weiter bemerkt er:

"Die Kritik (Anm.: die Hadith-Kritik) beschränkte sich nun auf den isnād, ."
". Wir sehen natürlich die Einseitigkeit der Methode, die sich mit so äußerlichen Kriterien begnügt. Aber auch wir müssen zugeben, dass sie doch auch allerhand geleistet hat."


Thaubân (r) berichtete:
>> Allâhs Gesandter (s) hat gesagt:
"Vergleicht meine Hadîthe mit dem Buch Allâhs. Wenn sie mit ihm übereinstimmen, dann habe ich diese (Hadîthe) ausgesprochen." << (Tabarânî)





http://www.alrahman.de/index.php?id=95



http://www.alrahman.de/index.php?id=96
2. Runde:

Anas bin Malik berichtet:
Der Prophet Allahs sagte:
"Die Besten unter euch sind diejenigen, die den Qur´an lernen und lehren."
(Bukhari, Hadith Nr. 5027)

das widerspricht sich mit der koranischen Sichtweise, wo der beste der gottesfürchtigste ist!


Abdullah bin Abbas berichtete:
Der Gesandte Allahs sagte: "Der Engel Gabriel hat mir den Qur'an
auf eine Weise vorgetragen. Dann batt ich Ihn, mir den Koran in einer anderen Weise vorzutragen Ich batt Ihn, weiter fortzufahren und mir den Koran in anderen Weisen vorzutragen, bis er Ihn schließlich in sieben unterschiedlichen Arten vorgetragen hatte."

Ach so? also hat man 7 Korane?

Allahs Gesandter hat gesagt: "Unter den Erlaubten (Halal), das Allah am meisten erzürnt, ist die Scheidung."
(Abu Dawud)

Wieso soll Allah etwas erlauben, das Ihn erzürnt?

Gabir berichtete:
"Der Gesandte Allahs wenn er um etwas gebeten wurde sagte er nie "nein!"
(Bukhari, Muslim und Darimi)

Also hat er auch ja gesagt (da er NIE nein gesagt hat), wenn man ihn gebeten hatte, Gott zu verlassen?


Allahs Gesandter hat gesagt: "Wenn einer von euch isst, soll er mit der rechten Hand essen, mit der rechten Hand trinken, mit der rechten Hand nehmen und geben."
(Ibn Sufyân; Hasan)

Das ist hart! V.a. für die Linkshänder!


Aischa berichtete: "Der Gesandte Allahs pflegte an den (letzten) Tagen (von Ramadan) die Nacht betend zu verbringen, seine Familie zu erwecken, sich mit der Anbetung intensiv zu beschäftigen und keinen Geschlechtsverkehr mit seinen Frauen zu üben."
(Bukhari, Muslim, Tirmidhi, Nasaî, Ibn Majah, Abu Dawud und Ahmad Ibn Hanbal)

Dann würde ja Mohammed irgendwie gegen den Koran sein?

2:187
Es ist euch erlaubt, euch euren Frauen nachts im Fastenmonat zu nähern (intim zu sein). Ihr seid ihre nahen Gefährten, und sie sind eure nahen Gefährtinnen. Gott weiß, daß ihr es euch zu schwer gemacht habt, indem ihr euch im Fastenmonat von ihnen fernhaltet. Ihr habt euch durch diese Übertreibung mit Schuld beladen, die Gott euch verzeiht. [...]
S.A zaf-ad

Zitat:
So ein Aberglaube! Traum hat nichts mit Religion zu tun!


Bist du mit dieser Aussage sicher?

Und der König sprach: "Ich sehe sieben fette Kühe, und es fressen sie sieben magere; und sieben grüne Ähren und (sieben) andere dürre. O ihr Häupter, erkläret mir die Bedeutung meines Traums, wenn ihr einen Traum auszulegen versteht."
12:43

oder

Als er alt genug war, um mit ihm zu arbeiten, sprach (Abraham): "O mein lieber Sohn, ich habe im Traum gesehen, daß ich dich schlachte. Nun schau, was meinst du dazu?" Er antwortete: "O mein Vater, tu, wie dir befohlen; du sollst mich, so Allah will, standhaft finden."
37:102

ich gebe dir Recht, dass die Ahadith sehr oft im Widerspruch zum Koran und somit nicht ihre Gültigkeit haben (können)
aber wir sollten im Eifer des Gefechtes keine voreiligen Aussagen treffen, in dem Falle dein oben zitierter Satz.
_________________
....
La elahe ella ALLAH
Selam Amalia, ich wünsche dir Frieden!

aus 12:43 kann ich folgern, dass eine Traumdeutung möglich ist, wenn man das nötige Wissen hat! Meine Träume können mir in meinem Leben behilflich sein, aber meiner Meinung nach (vielleicht entscheide ich wirklich zu eifrig) hat das mit der Beziehung zu Gott nichts am Hut!

Nein, sogar 37:102 (und die darauf folgenden verse) beweisen mir, dass Träume nicht von Gott kommen!
selam

da der Traum nicht ausgelassen wurde, wird es wohl zweifelsohne eine Bedeutung haben.

ansonsten gilt ganz klar für mich folgendes:

O die ihr glaubt! Fragt nicht nach Dingen, die, würden sie euch enthüllt, euch unangenehm wären; und wenn ihr danach fragt zur Zeit da der Koran niedergesandt wird, werden sie euch doch klar. Allah hat sie ausgelassen; und Allah ist allverzeihend, nachsichtig.
5:101



_________________
....
La elahe ella ALLAH
Ok, du hast recht... wenn der Traum im Koran erwähnt wird, wieso sage ich dann, dass Traum nichts mit Religion zu tun hat? Ich habe mir selber widersprochen..

Selam!
Abu Huraira berichtete:
Der Gesandte Allahs, sagte: "Wenn einer von euch
die Schuhe anziehen will, soll er mit dem rechten Fuß anfangen; und wenn er seine Schuhe ausziehen will, soll er mit dem linken Fuß beginnen. Oder er soll beide zusammen anziehen oder beide zusammen ausziehen." (Aus Sahih Hadith)

Dass sogar das Schuhe-Ausziehen mit Religion zu tun hat!!!!!!

Abu Hurairah berichtete:
Der Prophet sagte: "Jeder aus meiner Gemeinschaft wird ins Paradies eingehen, ausgenohmen die, die es nicht wollen." Er wurde gefragt: "Wer sind die, die nicht wollen?" Er antwortete; "Wer immer mir folgt, wird in das Paradies gehen und alle die mir nicht folgen, sind die, die nicht wollen."
[Al-Bukhari]

widerspricht sich mit 2:62 und 5:69, welche Juden und Christen erwähnen, die ja nicht an Mohammed glauben!


1218 - Ibn Abbas berichtete:
Ich hörte den Gesandten Allahs sagen: "Wer immer ein Bild macht, der kommt ins Höllenfeuer. Aus jedem Bild, das er gemacht hat, wird eine Seele sein, die ihn im Höllenfeuer quält."
(Bukharî, Muslim, Tirmîdhî, Nasaî, Abû Dâwûd und Ahmad Ibn Hanbal)

Das kann nicht sein! Wieso? Weil der Prophet Salomo ebenfals solche Kunst gemacht hatte!

Und Salomo machten Wir den Wind dienstbar; sein Herweg dauerte einen Monat, und sein Hinweg dauerte einen Monat. Und Wir verflüssigten ihm eine Metallquelle. Und von den Dschinn gab es welche, die unter ihm auf Geheiß seines Herrn arbeiteten. Und sollte einer von ihnen sich von Unserem Befehl abwenden, so würden Wir ihn die Strafe des flammenden Feuers kosten lassen. [34:12]
Sie machten für ihn, was er begehrte: Paläste und Bildwerke, Becken wie Teiche und feststehende Kochbottiche: "Wirkt ihr vom Hause Davids in Dankbarkeit." Und nur wenige von Meinen Dienern sind dankbar. [34:13]
selam....

vor ab möchte ich dir mal eins sagen,,,,

keiner hat das recht, irgendjemanden als ungläubiger oder auf den falschen weg zu bezeichnen....

mit dem weg der sunnah, sind viele rechtgeleitet worden,,,,,
Seit so viele jahren haben alims evliyas etc,, darunter die religion ausgelebt,,,,
und sehr viele wurden rechtgeleitet....

und du willst jetzt behaupten das all diese auf dem falschen weg waren,,,,?

und dazu noch waren es menschen darunter die ihr leben allah gewitmet haben und die eigene sprache arabisch waren und du willst jetzt hier die als teilweise falsche gkläubige hinstellen,,,?

weisst du da stimmt was nicht,,,, man kann wirklich nicht so unüberlegt handeln,,,!
_________________
Es gibt nur eine Wahrheit "La ilahe ilallah"
Es gibt nur einen Geliebten "Allah"
Salem zaf-ad,

Zitat:
widerspricht sich mit 2:62 und 5:69, welche Juden und Christen erwähnen, die ja nicht an Mohammed glauben!


Zeig uns bitte mal 2:62 und 5:69, ich möchte wissen, was die beiden aussagen.
_________________
JCIV: Jüdisch-Christlich-Islamischer Verein
Shalom für Juden, Pax für Christen, Selam für Moslems, Peace für Bahá'ís und Frieden auf Erden!
Sprich: ""Wenn ihr Allah liebt, so folgt mir. Lieben wird euch Allah und euch eure Sünden vergeben; denn Allah ist Allvergebend, Barmherzig."" (3:31)

""Sprich: ""Gehorcht Allah und dem Gesandten!"" Und wenn sie sich abwenden, so liebt Allah die Ungläubigen nicht. (3:32)

und gehorcht Allah und dem Gesandten; vielleicht werdet ihr Erbarmen finden. (3:132)

Dies sind die Schranken Allahs; und den, der Allah und Seinem Gesandten gehorcht, führt Er in Gärten ein, durch die Bäche fließen; darin sollen sie ewig weilen; und das ist die große Glückseligkeit. (4:13)

Wer dem Gesandten gehorcht, der hat Allah gehorcht; und wenn sich jemand abwendet, so haben Wir dich nicht zum Hüter über sie gesandt
(4:80)

_________________
Es gibt nur eine Wahrheit "La ilahe ilallah"
Es gibt nur einen Geliebten "Allah"

Warning: touch(): Utime failed: Operation not permitted in /www/htdocs/w0103691/includes/template.php on line 159