Der Islam wird aufs schärfste kritisiert, und das zurecht!


Widersprüche der Sunna
Gem. dem Koran haben die Frauen die gleichen Rechte wie die Männer (2:228). Frauen können ihre Ehemänner scheiden (2:230, 233, 228; 4:35). Frauen dürfen nicht vor drei Menstruationen heiraten (ist logisch oder? Vielleicht ist sie schwanger), aber die Männer haben nicht so eine Verpflichtung - das ist der einzige Unterschied (2:228).

Auf der anderen Seite, werden die Araber als die schlimmsten Ungläubigen bezeichnet (9:97). Sie haben viele religiöse Gesetze gegenüber der Frauen fabriziert! Gemäss der Sunna-Religion hat die Frau kein Recht auf die Scheidung. Der Mann kann jederzeit seine Frau scheiden! Frauen können nicht einmal dann scheiden, wenn sie den Ehemann hassen!

Edit: Gem. der Sunna dürfen die Männer die Frau so scheiden: "Ich scheide dich, ich scheide dich, ich scheide dich"..... ???

NOCHMALS, lasst den Quatsch mit der Sunna, die kommt nicht vom ehrenvollen Propheten! Tausch Gottes Hadith (Koran) nicht gegen wertlose, und satanische Ahadith um!
"Auf die Begründung bin ich ja mal gespannt XD
Wieso darf man das nicht?"

DA diese Richtungen anscheinend als vom Teufel beeinflusst gelten! Aberglaube pur!
musik-->

8. Musik im Islam

Der Islam unterscheidet 3 Bereiche der Musik:
1. Intrumentalmusik
2. Texte
3. Gesang

Die Gelehrten haben unterschiedliche Meinungen:
1. Instrumetalmusik:

Einige Gelehrte vertreten die Ansicht, daß jede Instrumentalmusik haram (verboten) ist.
Andere meinen, daß jede Instrumentalmusik halal (erlaubt) ist.
Wieder andere: jede Instrumentalmusik ist haram außer Hochzeitsmusik (Thammud)
Qaradawi: Instrumentalmusik haram, wenn sie die Lust erregt und zum Tanzen (mit dem anderen Geschlecht) animiert. Aber klassische Musik ist nicht haram. Außerdem kann Musik ein Heilmittel für Kranke sein.
Es gab nie einen direkten Ausspruch des Propheten zu diesem Thema, woraus man folgern könnte, daß sie erlaubt ist.
2. Texte
Alle Texte, die inhaltlich unislamisch sind, sind verboten (Themen wie: Körper der Frau, Sex, ...) Dagegen sind sie erlaubt, wenn sie
sich z.B. mit Themen wie der Schönheit des Landes, der Welt, der Schönheit Gottes beschäftigen.

3. Gesang
Der Gesang darf nicht "sexy" sein (gilt auch für Männer )


Quelle: www.islam.de (ich weiß nich ob man den ganzen text ins internet stellen darf von der seite wenn nich dann löschen und halt auf islam.de gucken )
Autsch.... wie geht man doch mit Gottes Religion nur um???

schade schade schade!
Hallo Yazmin,

wenn der Prophet keinen direkten Ausspruch im Qur'an zur Musik niedergelegt hat, kann man nicht daraus folgern, das Musik automatisch verboten wäre.
Man ist das kompliziert @.@

Wenn jeder von etwas anderem überzeugt ist und irgendwoher zitiert, dann kann man auch keine richtige Lösung finden.

Schade.
Lieber tüdel,

da geb' ich Dir voll und ganz Recht! Man sollte -egal welchem Glauben man angehört- mal mehr auf das eigene Herz, die eigene Seele hören, anstatt immer nur nachzuschlagen, welcher Prophet wo was zu welchem Thema gesagt hat....
häh? musik ist haram, da gibts auch nix zu diskutieren.. ich kann noch etwas raussuchen, ich finde selber das dieser text nich so doll is.

wie meinst du das zafaad?
Und warum, Yazmin, ist Musik Haram? Weil irgendein Gelehrter das sagt? Ist denn der Gelehrte "besser" als der Gesandte Gottes?

Wenn heute irgendein "Gelehrter" behauptet, es sei zum Ruhme Gottes, dass Du von der nächsten Brücke springst - machst Du das dann auch?
Zitat:
wenn der Prophet keinen direkten Ausspruch im Qur'an zur Musik niedergelegt hat, kann man nicht daraus folgern, das Musik automatisch verboten wäre.


Seh ich auch so, ansonsten müsste man ja Autofahrn, Telefonieren und im Internet-Diskussionsforum Beiträge schreiben, auch verbieten.

Warning: touch(): Utime failed: Operation not permitted in /www/htdocs/w0103691/includes/template.php on line 159