Spiele mit dem Gedanken Selbstmord zu begehen


hey leute ich möchte euch nur eben schreiben das ihr alle verdamt viel wert seid lasste euch nicht unterkriegen ! und wenn ihr wirklich so verzweifelt seid könnt ihr euch doch jemanden anvertrauen !! aber bitte macht keinen selbstmmord !! das ist doch auch keine lösung !! reden macht die dinge besser !!! glaubt an euch und verliert den glauben nicht das es irgendwann auch wieder aufwärts geht !! love u all !! vera
Hi,
Ich spiele auch gerade mit dem gedanken mich umzubringen, aber wieso blos?
Ich habe keine freunde, sehe hässlich aus, meine eltern interessieren sich kein stück für mich und machen mich blos nieder.
Ich habe keine soziale kontakte und vereinsame in meinem zimmer, denn ich hatte noch nie den mut irgednwas zu riskieren oder spontan zu sein. ich war der typische fall in der schule geschlagen, gehänselt und nur noch dumm angemacht wurde.
dies alles rechtfertig natürlich nicht einen selbstmord was mir eigendlich bewusst ist aber was bringt mein leben bei 6Milliraden menschen wobei sich kein schwein für mich interessiert. wahrscheinlich bekomm ich durch die einsamkeit eine verhaltenstörung gegenüber anderen und kann somit mich in keine sozialen gruppen einfügen.
Wofür lebt man denn noch, wenn man nichts und niemanden hat, denn man lieben könnte oder als freund hat. ich werde an alles seiten nur abgewiesen und vereinsame stätig, das mercke ich aber so richtig finde ich keinen weg hinaus.
lieber gast auch wenn dir dein sein sinnlos vorkommt ist es doch gewollt du lebst nicht nur für dich sondern auch für jeden anderen dem es genauso geht und mit einem selbstmord würdest du nur dazu beitragen dass diese menschen noch alleiner auf dieser welt sind als sie es jetzt schon sind.
Ich will auch nicht mehr, habe einfach keinen Platz hier auf der Welt. Streite mich immer zu mit meinem Freund den ich überalles liebe. Alles erscheint so Sinnlos, warum läuft es bei anderen immer so glatt. Ich denke seit ich 12 bin aN sELBSTMORD: mobbing in der Schule, alles läuft schief, nichts kann ich meiner Familie recht machen! Ich habe kein zu Hause mehr auf dieser Welt
Meine eltern snd beide alkoholiker .Und wen mein vater mich immer wieder schlägt weis ich nicht was ich tun soll. ICh geh immer wieder zu meiner Goßen schwester aber die ist Drogen abhänig. was soll ich tun ich will nicht ins heim.
LAss dich nicht unterkriegen. UNd mach bloß keinen Selbstmord! Du hast nur ein Leben.
Und dass du nicht ins Heim willst ist selbstverständlcih. Such dir irgendjemanden, der dich versteht und rede mit ihm. Vielleicht mit einem netten Pfarrer, die können meistens viel mehr als nur über Gott zu reden.
Hi,
Genau so wie ihr alle hab ich auch schon oft an selbstmord gedacht! Hab auch oft versucht es wirklich zu machen!
Ich hatte oft streit mit meiner mutter weil ich meine agressionen nicht kontrolieren konnte! mal war ich gut drauf und dann wieder schlecht.
Immer wenn ich streit mit meiner mutter hatte fragte ich mich was ich eigendlcih noch hier machen würde mich würde doch soweiso niemand vermissen! und außerdem hab ich sowieso kein bock mehr auf den ganzen scheiß auf meine ganze familie und auf meine freunde!
solche und noch mehrere gedanke hatte ich!
dann kam eine zeit in der ich mich super mit meiner mum und den rest meiner familie verstanden habe und ich lernte ein jungen kennen der mir jetzt echt total wichtig ist und ich will ihn auch nie wieder verlieren!
Ein tag nach meinem 14 geburtstag rufte meine tante an und erzählte meiner mum das mein pnkel sich 2 mal versucht hat umzubringen sie ihn aber zum glück noch gefunden hat!
der grund war echt schlimm und da denke ich nur was muss man alles durch machen um sowas wirklich zu wollen warum hab ich auch schon daran gedacht!
Ich hab gesehen wie meine mum darunter gelitten hat und deswegen selbstmord ist keine lösung!
Mensch Leute, das hoert sich ja alles verdammt duester an! Ich meine, ich schein ja echt total privilegiert zu sein im Gegensatz zu euch, in meiner Familie ist alles echt relativ normal! Aber ich hab trotzdem schon an Selbstmord gedacht, weil ich erst staendig mit meiner Mutter gestritten hab, und ich dann auf ein Auslandsjahr nach England gegangen bin. Ich hatte mir echt erhofft, dass das alles super und schoen wird, aber was war? Ich hab hier echt keinen, den ich Freund oder Freundin nennen wuerde, und dann gab es eben so Schulparties, aber ich stand nur in der Ecke und hab mir angeschaut, wie andere Spass gehabt haben. Aber ich hatte niemanden um mit dem zusammen Spass zu haben und bin immer total deprimiert wieder weggegangen. Und dann gab es eben auch so verdammt bescheuerte Leute, die voll nett waren, wirklich, wenn ich mit ihnen alleine war, aber sobald andere in die Naehe kamen, haben sie sich angeschaut, und gegrinst oder unterdrueckt gelacht. Na toll, das war wirklich sehr aufbauend! Vor allem, weil ich auch echt ueberhaupt kein Selbstvertrauen hatte, als ich hier herkam, und total geschrumpft bin und absolut verunsichert war. Aber irgendwann hab ich mir echt gesagt, dass das wirklich arme Kreaturen sind, weil sie echt auch nur Selbstvertrauen vorspielen, um bei den anderen Leuten im Internat anzukommen, aber sich nicht trauen, es sozusagen vor anderen zuzugeben, dass sie mich vielleicht auch ganz nett finden. Irgendwann hab ich mir gesagt, ach lass es dir doch einfach egal sein, ignorier es, wenn sie es machen, aber das ist eben leider doch nicht so ganz einfach, und ich weiss gar nicht ob es geht. Es gab auch Situationen, in denen ich etwas gegessen hab im Common Room, und es waren noch 5 andere Leute im Raum: Erst haben sich 2 angeschaut und gelacht, unterdrueckt, dann haben sie gesagt, ich weiss, was du gerade denkst, und das haben dann alle gesagt, ausser mir. Also war es klar, dass sie alle was ueber mich gedacht haben, und ich glaube es war wegen dem Essen. Sehr ermutigend. Aber inzwischen hab ich einfach gemerkt, dass ich besser nur dann in den Common Room gehe, wenn bestimmte Leute drin oder nicht drin sind, sodass sie mich nicht so verarschen. Aber das Problem ist auch, dass ich einfach nicht ich selbst bin, sondern um nicht ganz so alleine zu sein, mich den anderen anpasse. Aber ich weiss auch nicht, ob ich das wirklich will. Aber ich denke, genau weil es 6mil Menschen gibt auf der Erde, wird es bestimmt auch einige Leute geben, die die gleichen Probleme haben, oder sind wie einer selbst, und bloss weil wir sie noch nicht getroffen haben, heisst es nicht, dass es sie nicht gibt. Und weil eben manche geschrieben haben, sie sitzen in ihrem Zimmer und vereinsamen - Leute, die was mit einem selber gemeinsam haben, sitzen vielleicht genauso einsam auf ihrem Zimmer. Ich denke, das beste ist, die Sache anzugehen und was zu unternehmen, bei was man Leute trifft. Und wenn man was ausprobiert hat, und die Leute sind da auch alle scheisse, dann probiert man halt das naechste, es gibt ja unendlich viel, was man machen kann. Und es reicht ja auch nur ein(e) richtig gute(r) Freund(in) fuer dass es einem wieder besser geht. Vieles mit dass man die richtigen Leute nicht kennt hat auch mit Selbstvertrauen zu tun, glaube ich, und das kommt auch nicht von selbst, aber wenn man was unternimmt kommt es schnell, und auch durch eine passende Person kann das ganz schoen aufwaerts gehen! Aber es gibt bestimmt auch noch ganz viele andere Wege, ich beispielsweise hab dadurch, dass ich dachte, ach, lass sie halt, und dadurch sehr unabhaengig geworden bin, glaube ich, eine Menge bekommen. Ich weiss nicht genau, ob das zum Thema war, aber ich glaube, jeder kann gluecklich sein, aber manche finden es vielleicht ein bisschen schwerer, zu finden, was sie gluecklich macht, und bei anderen scheint alles wie von selbst zu gehen, aber gebt nie auf zu suchen! Es gibt immer bessere Situationen als die, in der man ist, wenn man sich umbringen will!
A
ich habe mich mit mein verlobten gestritten und er hat gesagt das es nichts mehr wird mit unser beziehung was kann ich machen.
Zitat:
Hallo zusammen,

Ich bin total am ende.
ich erzähle euch mal meine Lebensgeschichte
Ich bin jetzt 19Jahre alt
und will mich umbringen wieso?
als ich ungefähr in die 6klasse kam war alles soooo Perfekt
ich hatte die schönste freundin auf der ganzen schule (1100schüler) jederrr wollte mein Freund sein, jeder wollte mich unbedingt begrüßen, jeder redete über mich boa kennst du den voll der miese und seine freundin boa geil usw.
ich hatte so viele freunde das ist unglaublich.
jeder einzelne hatte grossen respekt vor mir alle haben mich gut und respektvoll behandelt keiner hat mich doof angemacht weil keiner sich traute besser gesagt weil ich einfach einer der beliebtesten schüler war. hört sich jetzt arrogant an soll es aber nicht aber ''Ich war der King'' auf der schule. alles lief einfach Perfekt! 2jahre später machte meine Freundin schluss mit mir ich war am ende ich kam nicht klar ich hab sie soo sehr geliebt so einen menschen werde ich nie mehr lieben wie ich sie geliebt habe mein herz hat sich jetzt total verschlossen ich bin jetzt seid knapp 4jahren single weil ich einfach keinen menschen mehr lieben kann.
dann hab ich angefangen die schule zu vernachlässigen alles war aufeinmal voll scheisse für mich ich war total agressive sobald einer mich dumm anquatschte hab ich den geschlagen (voll unreif von mir (( ich war jung)dann hab ich klassenkonfernzen gehabt 2stück es wurde alles nur beschissener dann fing ich an zu kiffen oh mein gott das bereue ich am meisten da ich jetzt immer noch drauf hängen geblieben bin. aber ich rauch mir nur ein joint vorm schlafen den ganzen tag kiff ich nicht nur halt vorm schlafen ich weiss nicht wieso aber es ist so komm auch irgendwie nicht weg von (scheisse) ja auf jeden fall hab ich konfernzen dann bekommen, bin von der schule geflogen alle lehrer waren sooo was von geschockt da sie mich nicht so kannten sie fragten mich was mit mir los sei da ich ja einer der beliebtesten schüler war und auch ein sehr beliebter schüler bei den lehren war. naja ich hab nix gesagt aber es fing halt alles an weil meine freundin mit mir schluss gemacht hat. und jetzt mein leben sied so aus: ich hab kein abschluss, ich brauch jeden abend vorm schlafen mein joint das ich klar komme auf mein scheiß leben, ich bin arbeitslos und suche verzweifelt eine ausbildung geschweige den überhaupt irgendeine arbeit. ich wohne noch bei meinen eltern und muss mir jeden tag mindestens 2stunden anhören was ich den für ein scheiß sohn bin ich soll gefälligst ausziehen und so oh mein gott ich bring mich um ich kann icht mehr wieso war früher alles soo mega geil und jetzt soo beschissen und das schlimme kommt ja jetzt noch ich habkein einzigen freund okay ich kenne sehrrrr viele leute aber das sind keine freunde wenn ich durch die stadt gehe sagen wir hallo und tschüss das wars ich bin jeden tag zuhasue oder fahre sinnlos auto aus langeweile oh man was kann ich blos tun? meine psyche ist auch soo kaputt wenn mich jemand doof anmacht oder so hab ich sofort angst wieso ist das so oder wenn ich am fenster sitze bei mir und jemand läuft da vorbei auf der strasse da geh ich immer sofort weg von meinem fenster weil ich angst habe das der mich sied aber ist doch scheiß egal ich darf doch an mein fesnter sitzen und wieso hab ich angst von einem typen den ich nicht kenne? oh mann könnte man doch bloß die zeit zurückstellen 4jahre zurück ich würde meine seele dafür verkaufen das dass ginge
ich merke einfach das ich an einem punkt gelangt bin wo ich einfach keine lust mehr habe und ich bin mir auch zu 90% überzeugt das ich mich die tage auf jeden fall umbringen werde da ich eh nix zu verlieren hab und keinen hab der mich liebt also warum nicht? was spricht dagen NIX ebend.
naja einen schönen abend an alle noch und alle die genau so denken wie ich hmm... was soll ich sagen , ich würde ja echt gerne sagen bringt euch nicht um aber ich gehöre selber zu euch die mit den gedanken ständig sind nur wenn ihr es macht was ich natürlich nicht hoffe dann überlegt euch das wirklich gut ob ihr auch wirklich keinen habt den ihr damit verletzt wenn ihr euch umbringt okay? danke fürs lesen und ich hoffe ich krieg eine lezte antwort auf mein scheiß leben wäre nett danke leute ciao ciao