Hände schütteln mit einer moslemischen Frau


Hi Leomd,

Friede mit uns!

Du sagst "Die Menschen glauben immer daß ihr Verständnis das einzige richtige ist."

So ironisch, du behauptest jetzt ja auch, dass du das richtige sagst?

DAs mit den Propheten stimmt! Das war leider das Leiden aller Propheten... aber sie sind nicht nur abgewiesen worden! Sonst würde der Islam heute nicht bestehen!

Zitat:
Aber heute kann man das nicht mehr so sehen, weil ein weiterer Bote Gottes kam.


Das ist deine Meinung! Die muss nicht jeder teilen!

Zitat:
Interessant wäre es wenn man mal in der Geschichte zurückgeht, um zu sehen war es schon immer so, daß es so gesehen wurde oder gab es wirklich einmal eine Zeit wo man den Menschen die Hände abgehackt hat. Ich will ja nicht sagen daß es damals falsch war, im Gegenteil.


Was hat Geschichte bitte mit der Bedeutung der Koranverse zu tun? Glaubst du nicht, dass die Mensche Fehler begehen können?

Bzgl. deiner Meinung, dass das Gefängnis nicht abschrecken wirkt:

weisst du, wieviele Leute Angst haben, wieder in ein Gefängnis zu gehen? etlich viele (wenn man an USA, Türkei etc. denkt)...

Leomd hat folgendes geschrieben:
Zaf-Ad hat folgendes geschrieben:
dass der Koran alleine für alle Zeiten geschickt worden ist!

Vor kurzemn war ein Freund bei mir, der in einer christlichen Gemeinde war und genau das von der Bibel behauptete.


Das ist meine Meinung, die nicht jeder teilen muss!

Friede!
Zitat:
Du sagst "Die Menschen glauben immer daß ihr Verständnis das einzige richtige ist."

So ironisch, du behauptest jetzt ja auch, dass du das richtige sagst?
Aber wenn ich merke daß ich falsch liege bin ich bereit meine Meinung zu ändern, sonst wäre ich wohl kaum Bahá'í geworden. Ich habe auch den Koran und die Bibel gelesen und nicht nur ansatzweise. Man muß beim Glauben immer unterscheiden zw. "Woran gleube ich" und "Woran will ich glauben".

Zitat:
DAs mit den Propheten stimmt! Das war leider das Leiden aller Propheten... aber sie sind nicht nur abgewiesen worden! Sonst würde der Islam heute nicht bestehen!
Das stimmt. Auch zu Bahá'u'lláhs Zeiten hatte man die Gläubigen verfolgt gefoltert und mißhandelt auf schlimmste Weise einige wurden lebendig verbrannt und anderen wurde Löscher in den Leib gebohrt und Kerzen reingesteckt und angezündet oder man beschlug sie wie Pferde und trieb sie dann durch die STraßen, bis sie ohnmächtig zusammenbrachen. Aber all diese Grausamkeiten haben die Gläubige nicht abhalten können. Und auch heute noch ist es für Bahá'í im Iran nicht einfach.

[quote] [quote]Aber heute kann man das nicht mehr so sehen, weil ein weiterer Bote Gottes kam. [quote]


Zitat:
Das ist deine Meinung! Die muss nicht jeder teilen!
Das hat nichts mit meinen zu tun, oder mit glauben. Es ist so, daß sich Bahá'u'lláh nach Mohammad erklärte.

Zitat:
Was hat Geschichte bitte mit der Bedeutung der Koranverse zu tun? Glaubst du nicht, dass die Mensche Fehler begehen können?
Ich glaube daß der Glauben in der Anfangszeit durchaus noch gelebt wurde und zwar so wie er vorgesehen wurde und erst im Laufe der Zeit seine Kraft verliert. Damals hatte man den Glauben sicher richtig verstanden. Später kamen viele eigene Ijnterpretationen und Sichtweisen dazu, welche den Glauben verfälschten.Vielleicht haben die Menschen damals verstanden worum es eigentlich ging und nicht wie heute daß man Dinge die offensichtlich sind anders anders darstellt, weil sie nicht mehr zeitgemäß sind.

Zitat:
weisst du, wieviele Leute Angst haben, wieder in ein Gefängnis zu gehen? etlich viele (wenn man an USA, Türkei etc. denkt)...
Was heißt, beim nächsten mal sind sie vorsichtiger und lassen sich nicht so schnell erwischen. Und genau da kann man sich nie sicher sein daß ein Dieb nicht zum Wiederholungstäter wird, es sei denn er hätte tatsächlich keine Hände mehr. zerkratzte Hände können wohl kaum abschreckend sein.

Zitat:
Zitat:
dass der Koran alleine für alle Zeiten geschickt worden ist!

Vor kurzemn war ein Freund bei mir, der in einer christlichen Gemeinde war und genau das von der Bibel behauptete.



Das ist meine Meinung, die nicht jeder teilen muss!
Mir ist nur diese Parallele aufgefallen zwischen dem christentum und dem Islam. Aber ich glaube auch die Juden sehen es so
Zitat:
Aber wenn ich merke daß ich falsch liege bin ich bereit meine Meinung zu ändern


genau so wie ich! nur sehe ich nicht, dass ich falsch liegen sollte? oder hast du argumente? ich würde mich freuen!

Zitat:
Und auch heute noch ist es für Bahá'í im Iran nicht einfach


Leider ist das so und das sind sicher keine Moslems, die die Baha'i den Glauben verwehren! Im Koran steht ganz deutlich, dass jeder zwangsfrei an das glauben kann, woran er will!

Ich habe echt Mitleid mit denen im Iran!

Zitat:

Es ist so, daß sich Bahá'u'lláh nach Mohammad erklärte.


Woher weisst du, dass Baha'u'llah wirklich ein Bote ist? Ich kenn diese Religion eben noch nicht...

Zitat:
es sei denn er hätte tatsächlich keine Hände mehr. zerkratzte Hände können wohl kaum abschreckend sein.


O doch, Hände zu zerkratzen (bzw. verstümmeln) ist auch sehr schmerzhaft... das abhacken ist da wenigstens schnell!

Zitat:
Mir ist nur diese Parallele aufgefallen zwischen dem christentum und dem Islam. Aber ich glaube auch die Juden sehen es so


Kann sein! Jedem das seine!

Friede!
(Zwischenruf aus den hinteren Reihen)
LANG-WEi-LiiiiiG !!!


Mal was anderes:

Ist es nicht etwas over-sexed, gleich an schmutziges Zeug zu denken bei einem kurzen Berühren der Hände??

Ich dachte ja immer die Reinheit der Gedanken sei eine wichtige Sache, aber wenn gleich bei sowas

schon ans Liebe machen gedacht wird -

von meiner Warte aus:

und auch sonst viel Spaß noch.
Zitat:
Es ist so, daß sich Bahá'u'lláh nach Mohammad erklärte.


Zitat:
Woher weisst du, dass Baha'u'llah wirklich ein Bote ist? Ich kenn diese Religion eben noch nicht...
Ich habe viele Schriften gelesen aus dem Bahá'í-Glauben. Wenn man herausfinden will, ob Bahá'u'lláh ein Bote Gottes ist oder nicht, muß man auch bereit sein seine eigene Denkweise zu überdenken, falls es so ist. Solange man nicht sicher ist ob er tatsächlich von Gott ist muß man einfach mal die Argumente anhören und weiter schauen.

Mohammed sagte glaube ich: Er ist der letzte der Propheten.

Für einem Moslem sieht es so aus, als ob nach ihm kein anderer Bote Gottes mehr kommt.

Wir Bahá'í glauben, daß Mohammad der letzte war, der eine Prophezeihung aufgestellt hat die auf den Verheißenen hinweist, der den Weltfrieden bringen soll und das Paradies auf Erden. Der Verheißene Tag ist gekommen. usw...

Der Bab war der erste dieser Boten, der sagte: Nicht in einer zukünftigen Zeit wird jemand kommen, sondern jetzt ist die Zeit gekommen wo der Verheißene erscheinen wird.

Es würde ganze Bücher füllen um Bahá'u'lláh als Boten Gottes zu beweisen.

2 Dinge aber die man untersuchen sollte sind Prophezeihungen, die Er selbst aufgestellt hat, als auch die, welche über Ihn geschrieben stehen.

Gebete sind auch etwas, das man auspropieren sollte um zur Wahrheit zu finden. Bahá'u'lláh sagte: Man soll mit dem Wort Gottes beten, weil das Wort Gottes die stärkste Kraft hat. Auch Jesus äußerte sich ähnlich als man ihn fragte.

In der Bibel heißt es: »Und ich will meinen zwei Zeugen geben, daß sie sollen weissagen tausend zweihundertundsechzig Tage, angetan mit Säcken.«
Diese zwei Zeugen sind Muhammad, der Bote Gottes, und Alí, der Sohn Abú-Tálibs
An anderer Stelle steht ein Tag des Herrn ist ein Jahr.

Nach islamischer Zeitrechnung ist das Jahr 1260 genau das Jahr 1844 in dem sich der Bab erklärte. Wie es genauer gemeint ist steht in Beantwortete Fragen.

Ich weiß aber nicht, ob man in einem Forum alle Fragen behandeln kann. Ich habe durch Verborgene Worte und vor allem durch Bahá'u'lláh und das neue Zeitalter die Erkenntnis bekommen daß Bahá'u'lláh ein Bote Gottes ist. Das kann bei jemand anderem schon wieder ganz anders sein.
Hi Leomd,

ich bin überzeugt, dass ein Bote oder Gesandter kommen muss, da dies im Koran erwähnt wird, das hab ich schon mal Thomas geschrieben....

nur was mir bei euch entfällt ist die Tatsache, dass ihr gewisse Dinge übersieht wie z.B. folgende Verse:

Diejenigen, die ungläubig sind unter dem Volk der Schrift und die Götzendiener können (von ihrem Irrtum) nicht befreit werden, bis der deutliche Beweis zu ihnen kommt : [98:1]
ein Gesandter von Allah, der (ihnen) reinerhaltene (Qur'an-) Abschnitte verliest , [98:2]
in denen geradlinige Vorschriften enthalten sind. [98:3]
Und die, denen die Schrift gegeben wurde, waren nicht eher gespalten, als bis der deutliche Beweis zu ihnen gekommen war. [98:4]

der Baha'u'llah hat aber eine neue Religion gegründet!

Deswegen bin ich nicht Baha'i! Ich glaube eher, dass Rashad Khalifa ein Gesandter ist, als Baha'u'llah!
Zitat:
Diejenigen, die ungläubig sind unter dem Volk der Schrift und die Götzendiener können (von ihrem Irrtum) nicht befreit werden, bis der deutliche Beweis zu ihnen kommt
Die Schriften Bahá'u'lláhs sind der deutliche Beweise. Im Buch der Gewißheit zitiert er auch aus dem Koran und in den sieben Tälern auch. Es gibt einige Schriften wo Zitate aus dem Koran zitiert werden. Hat es zu Rashad Khalifa auch Prophezeihungen gegeben die auf ihn zutreffen oder hat er welche gemacht wo man sehen kann ob sie eingetroffen sind? Ein Zeichen, das viele Boten Gottes erlebt haben ist, daß viele von ihnen verfolgt wurden. Trifft dieses auch auf Rashad Khalifa zu? WEnn der neue Bote Gottes sich an den Islam hält, warum muß es dann einen neuen Boten Gottes geben?

Zitat:
Und die, denen die Schrift gegeben wurde, waren nicht eher gespalten, als bis der deutliche Beweis zu ihnen gekommen war.
Dieser Satz sagt ja einfach nur aus, daß sie erst später gespalten wurden. Ich meine daß die Christen früher wohl auch nicht so zerspalten waren wie sie es heute waren. Und um 1844 haben sich ganz viele Gemeinden entwickelt und sind neu entstanden. Eine dieser Abspaltungen sind die Zeugen Jehowas. Ich möchte nicht wissen wieviele christliche Gemeinden auch um diesen Zeitraum neu entstanden sind.

Zitat:
Ist es nicht etwas over-sexed, gleich an schmutziges Zeug zu denken bei einem kurzen Berühren der Hände??

Ich dachte ja immer die Reinheit der Gedanken sei eine wichtige Sache,
Vielleicht ist es auch einfach aus der Tradition heraus, daß man es gewohnt ist durch Erziehung und so, daß man sich unwohl fühlt beim Händereichen. Man könnte auch noch weiterspinnen und sich fragen, was ist, wenn jemand in Hilfe gerät und braucht jemand, der einen hochzieht, weil man sonst in einen Abgrund stürzt, ob man sich dann auch befleckt. Ich kann mir aber vorstellen, daß man wenn man es nicht gewohnt ist die Hand zu reichen, daß dann ein unangenehmes Gefühl aufkommt wenn man es dann doch mal tut. Aber wie ist es bei den Männern? gelten dort gleiche Bedingungen, daß sie sich untereinander auch nicht die Hände reichen?

Zitat:
Leider ist das so und das sind sicher keine Moslems, die die Baha'i den Glauben verwehren! Im Koran steht ganz deutlich, dass jeder zwangsfrei an das glauben kann, woran er will!

Ich habe echt Mitleid mit denen im Iran!
Ich finde es gut, daß es auch noch anders denkende Menschen gibt.


zu den Beweisen für Bahá'u'lláh könnte man noch eines versuchen. Man liest einfach mal die Originalschrift von Buch der Gewißheit Dann müßte man ja merken als Moslem, ob dort die selbe Kraft und Ausstrahlung ist, wie im Koran, oder ob es ganz was anderes ist. Denn bei einer Übersetzung geht immer etwas an an Poesie und Kraft und Ausstrahlung verloren.
Lieber zaf-ad,

"Und die, denen die Schrift gegeben wurde, waren nicht eher gespalten, als bis der deutliche Beweis zu ihnen gekommen war."

Das könnte auch auf Baha' u' llah hindeuten. Denn - wie ich Dir schon mal schrieb- der Bab war dem Grunde nach schiitischer Muslim, ebenso Baha' u' llah bis zu dessen Erklärung im Garten Ridvan. Der Bab "erneuerte" im Prinzip den Islam, warf die über 1400 Jahre angesammelten Irrungen über Bord und bereitete auf dem Boden des Qur' an die Menschen auf den "Verheissenen der Zeiten, die Herrlichkeit Gottes" vor. Und bis zu seiner Erklärung, eben "Der Verheissene aller Zeiten" zu sein, war Baha' u' llah ein Gefolgsmann des Bab. Es waren nicht Bab und/oder Baha' u' llah, die den Islam "spalteten", es war die shiitische Geistlichkeit, die sowohl die Erneuerung durch den Mahdi/Qa'im, als auch die Botschaft Baha' u' llah' s ablehnte. Und erst durch die Ablehnung der Offenbarung Baha' u' llah' s durch die schiitische Geistlichkeit trat die Spaltung ein.
Zitat:
Hat es zu Rashad Khalifa auch Prophezeihungen gegeben die auf ihn zutreffen oder hat er welche gemacht wo man sehen kann ob sie eingetroffen sind? Ein Zeichen, das viele Boten Gottes erlebt haben ist, daß viele von ihnen verfolgt wurden. Trifft dieses auch auf Rashad Khalifa zu? WEnn der neue Bote Gottes sich an den Islam hält, warum muß es dann einen neuen Boten Gottes geben?


Rashad Khalifa wurde während dem Gebet ermordet, da er sich als neuen Gesandten ausgegeben hatte!
Rashad Khalifa hat das 19er Wunder entdeckt... informier dich mal! www.19.org

auf deine Frage, wieso dass es einen neuen Boten geben muss:
Du weisst bestimmt, das im Islam leider die ahadith-Theorie herrscht, oder? Ich kritisiere sie auf das schärfste und sage, dass die Ahadith satanische Doktrinen sind...

Rashad Khalifa hat den Glauben nicht reformiert, sondern uns zum Glauben zurückgebracht, indem er uns aufmerksam machte, dass Mohammed nur ein Warner war und nur ein "Postbote" Gottes!

Durch die Ahadith ist meine schöne Religion zerstört worden! (sh. Iran - Andersgläubige werden verfolgt etc.)....

Es ist göttliche Vorsehung, dass so viele Menschen leichtgläubig sind, denn dadurch unterscheidet Gott die echten Gläubigen von den Traditionen-Gläubigen...

Das mit der 19er Theorie kannst du dir so vorstellen... der Koran ist auf die Primzahl 19 (die 8. Primzahl) aufgebaut! Während man eine mathematische Strukturierung der Verse hat, besitzt der Koran gleichzeitig eine Bedeutung!

Die W'keit, dass irgendeine Zahl durch 2 teilbar ist, beträgt 1/2
Die W'keit, dass irgendeine Zahl durch 19 teilbar ist, beträgt logischerweise 1/19.... darauf aufbauend kann man den ganzen Code überprüfen (Dank Gott bin ich Mathematiker! )

Zum Beispiel der Ausdruck "Bismillahirahmanirahim" besteht aus 19 Buchstaben.... So einen Ausdruck zu kreiieren ist vieeeeeeeeel schwieriger als im Casino zu gewinnen!

Siehe auch hier: www.nur-koran.de

Zitat:
Dieser Satz sagt ja einfach nur aus, daß sie erst später gespalten wurden. Ich meine daß die Christen früher wohl auch nicht so zerspalten waren wie sie es heute waren. Und um 1844 haben sich ganz viele Gemeinden entwickelt und sind neu entstanden. Eine dieser Abspaltungen sind die Zeugen Jehowas. Ich möchte nicht wissen wieviele christliche Gemeinden auch um diesen Zeitraum neu entstanden sind.


Durch Rashad Khalifa hat es ebenso eine Spaltung gegeben! Jetzt gibt es die Quraniten, die Submitters etc....

Aber jetzt sind wir total vom Thema abgekommen! Ich muss mich zwingen, zu unseren Posts nichts mehr zu schreiben, ausser es geht um Händeschütteln (was, zum x-ten Male, nicht mit der Religion zu tun hat!)
::''''Du weisst bestimmt, das im Islam leider die ahadith-Theorie herrscht, oder? Ich kritisiere sie auf das schärfste und sage, dass die Ahadith satanische Doktrinen sind... '''''

zaf-ad inshaallah wirst du rechtgeleitet mein bruder!!!!