Gedanken des Friedens


Gedanken des Friedens
'Abdu'l-Bahá



Seiten (Pages): 128
Bindung (Cover): Paperback
ISBN: 3-87037-365-2
Nr.: 451-361
Preis / Price: 2,50 EUR

Vom Wahnsinn des Kriegs und der Kunst Frieden zu schaffen. Aus Texten 'Abdu'l-Bahás zusammengestellt von Peter Spiegel. Mit einem Statement zum UN-Jahr des Friedens

Autor:
'Abdu'l-Bahá (1844-1921), der Sohn Bahá'u'lláhs und von diesem eingesetzt, seine Schriften zu erläutern und die Bahá'í-Gemeinde zu leiten. Nach Jahrzehnten der Verbannung und Haft konnte 'Abdu'l-Bahá gegen Ende seines Lebens Europa und Nordamerika besuchen und dort die Lehren seines Vaters verbreiten. 'Abdu'l-Bahá wurde bekannt als Vorkämpfer des Friedens, religiöser Toleranz, sozialer Gerechtigkeit, der Rechte der Frau und der Überwindung rassischer Diskriminierung.

Covertext:
Als er in den Jahren 1911 bis 1913 Europa und Amerika bereiste, nannte man ihn "den großen Vorkämpfer des Friedens in diesem Jahrhundert". Sein Name war 'Abdu'l-Bahá.

Viele der heute weltbekannten Schriftsteller und Philosophen, ja sogar Staatsmänner, suchten und fanden bei Ihm Inspiration und Rat. Er lehrte Frieden als Ergebnis einer neuen Qualität des Denkens und Handels in allen Bereichen des menschlichen Lebens:


"Erhebt euch also in einer Weise, dass dem Körper dieser Welt eine lebendige Seele geschenkt wird, und bringt dieses zarte Kind, die Menschheit, zur Stufe der Reife."
Ferner findet sich in diesem Band ein Statement zum Internationalen Jahr des Friedens, über das Stephen Lewis schrieb:


"Von allen Stellungnahmen zum Frieden, die ich im Laufe der Jahre gelesen habe - ist dies die bei weitem ausdrucksstärkste, umfassendste und bewegenste. Ein großartiges Werk."

Dieses Buch ist beim Baha'i-Verlag erhältlich:
http://www.bahai-verlag.de