Gott ist Einbildung


...wenn diese wunderbare Schöpfung nicht vom Gott ,mit einem gewissen..Plan/*(?) ins dasein geruffen wäre, kann mir bitte jemand erklären(evolutions-theoretisch) warum/wie ,aus erde+wasser+sonne soviele unterschiedliche Pflanzenarten entstanden sind ?? Was für eine notwendigkeit besteht für diese erde, apfel,birnen,kirschen,pfirsiche,honig-melone(mmhh..),nüsse,aubergiene,sonnenblumen,.......hervorzubringen??
_________________
..."wer die Menschen beurteilt,hat keine Zeit sie zu lieben..."Mutter Theresa
Zitat:
Was für eine notwendigkeit besteht für diese erde, apfel,birnen,kirschen,pfirsiche,honig-melone(mmhh..),nüsse,aubergiene,sonnenblumen,.......hervorzubringen??


Deine Frage ist gleichzusetzen mit "Was ist der Sinn des lebens?"

Und darüber streitet man sich ja bekanntlich schon seit Jahrhunderten.
@diogenes
Kann mir jemand erklären, wieso wir bei dem ganzen geplane sinnlose Dinge besitzen?? Wir alle haben in uns ein Rudiment, welches für unsere Vorfahren absolut wichtig war, weil sie damit Pflanzenreste fermentieren können. Wir brauchen ihn heute nicht. Dieser Rest ist aber enorm gefährlich für uns.... ich möchte nicht wissen wieviele Menschen schon an einer Blinddarmentzündung gestorben sind. Das ist doch ein toller Plan..... oder ?

http://www.welt.de/data/2005/08/25/765246.html
hi,unien
...der Blinddarm ist nicht ein rudiment, sondern ist ein sehr wichtges teil in unser organismus .denn nur der blinddarm und die mandeln produzieren interferon(=bei infektionen wirksame körpereigene abwehrsubstanz)
Was ist noch sinnlos?Dinge die wir nicht verstehen ?

...Dostojewski gefällt mir..:"Alles ist gut...Alles.Der Mensch ist unglücklich,weil er nicht weiß, daß er glücklich ist.Nur deshalb.Das ist alles.alles!Wer das erkennt,der wird gleich glücklich sein,sofort,im Augenblick..." Dostojewski, "Dämonen"

"ICH war ein verborgener Schatz,und wollte erkannt werden..." (laut Heiligenerzählungen über Gott...)
_________________
..."wer die Menschen beurteilt,hat keine Zeit sie zu lieben..."Mutter Theresa
..... mir ging es hier mehr um die Ursprüngliche Funktion.... die hat er nun nicht mehr.... Lebenswichtig sind beide nicht.

Wenn jemand Mandeln und Blinddarm los ist, muss er dann Krank werden??
Hallo Unien meine Schwester,

der Mensch muss bei einer geringen Infektion sterben, wenn Blinddarm und Mandeln vollkommen fehlen. Sie können nicht vollständig entfernt werden, da ein hohes Infektionsrisiko entsteht. Nur ein Teil vom Blinddarm (der sogenannte Wurmfortsatz) wird dem Körper entnommen. Das gleiche gillt auch bei den Mandeln. Blinddarm und Mandeln sind enorm wichtig für unseren Körper und deren Fehlen würde, unwiderruflich, das Todesurteil eines jeden Patienten bedeuten.

Friede sei mit dir meine Schwester.
_________________
Herr ich bin dein Schaf. Herr ich bin dein Hirte. Herr du führest mich. Herr ich führe dich.
Der Blinddarm hat nichts weiter mit dem Aufhalten einer Infektion zu tun. Er diente vor langer Zeit zum Verdauen rohen Fleisches, was man an den enthaltenen starken Zersetzungsbakterien sieht. Der Wurmfortsatz ist der Blinddarm, nicht nur ein Teil davon. Er wird vollständig entfernt... Ebenso wie die Mandeln. Den Nutzen den beide Körperteile haben sind nicht lebenswichtig. der Blinddarm ist sogar vollkommen nutzlos.
@valech
...du scheinst dir so sicher zu sein...studierst du heimlich medizin? ... , bedenke das die medizin andauernd neue erkentnisse gewinnt oder wiederlegt...was jetzt nun,diente der blinddarm zum verdauung rohes fleisch,oder, wie unien sagte ,pflanzenreste ??...wiedem auch sei,ich wiederhole mich, es gibt vieles das wir nicht verstehen,das heißt nicht das es sinnlos/nutzlos ist !!
_________________
..."wer die Menschen beurteilt,hat keine Zeit sie zu lieben..."Mutter Theresa
Hier wird momentan über den sogenannten teleologischen Gottesbeweis diskutiert. Also von der Ziel- und Zweckbestimmtheit von Dingen, Lebewesen und Ereignissen und dem göttlichen Plan, welcher evtl. dahintersteckt.

Hierzu möchte ich folgendes klarstellen.
Die Wissenschaft selbst ist teleologisch, in dem Sinne, dass die Wissenschaft das Ziel- und den Zweck hat, Erkenntnisse zu gewinnen.
Sie benutzt hierzu aber keine teleologischen Methoden. Ein Wissenschaftler sollte sich nicht die Frage stellen, wozu/warum etwas da ist, sondern wie etwas funktioniert. Das "Wozu" dürfen sich dann diejenigen stellen, die wissenschaftliche Erkenntnisse anwenden. Auch die Frage nach dem "Warum" liegt außerhalb der Wissenschaft.

Die Frage von diogenes warum soviele unterschiedliche Pflanzenarten entstanden sind, wird die Wissenschaft nicht beantworten. Die Frage wie soviele unterschiedliche Pflanzenarten entstanden sind, beantwortet die Evolutionstheorie.

Teleologie ist für mich daher kein wissenschaftliches Gebiet, sondern ein philosophisches.

Dass diese unsere Welt, wie sie sich uns heute präsentiert und auch der menschliche Körper nicht perfekt sind, worauf Unien hinweisen wollte, ist für mich offensichtlich. Wie sollte es sonst möglich sein, dass ein Mensch krank wird.

Mir fällt hier auf Anhieb ein Gedicht ein, das aus der Feder von Heinrich Heine stammt, die bekanntermaßen sehr spitz sein konnte:

http://gutenberg.spiegel.de/heine/nachlese/teleolog.htm

Dies bedeutet jedoch noch lange nicht, dass hinter all dem kein Plan steckt.
_________________
Gerade genug Religion besitzen wir, um uns zu hassen - zu wenig aber, um uns zu lieben. Jonathan Swift, Schriftsteller (1667-1745)
hello,hello world
Zitat:
Teleologie ist für mich daher kein wissenschaftliches Gebiet, sondern ein philosophisches.

..die wissenschaft hat doch auch seeeehr philosophisch angefangen!!! die alten griechen ...haben auch damit angefangen,mit der frage warum/wozu/wie,so ist doch mathematik,astronomie,physik,medizin entstanden...Es gibt keine klare trennlinie zwischen philosophie und wissenschaft...Interessant ist auch die tatsache das viele wissenschaftler an gott " glauben"...(Einstein,C.G.Jung-der psychologe,sagte:'ich bin arzt und empiriker,ich kann nicht glauben...aber ich weiß das es gott gibt..')
...die erkentniss das es gott gibt, ist, glaube ich immer eine persönliche offenbarung,erlebnisse die eine gewißheit schaffen kann man nicht vermitteln,deswegen 'erleuchtete' schweigen lieber...Jeder einzelne muß sein eigene weg finden...(..'es gibt soviele wege zur gott,wieviele seelen es gibt..')
_________________
..."wer die Menschen beurteilt,hat keine Zeit sie zu lieben..."Mutter Theresa

Forum -> Gott