nicht mehr zu exestieren


Zitat :
Zitat:
Aber es gibt dennoch genau solche, die sich durch Leid anderer ins Paradies befördern. Nicht nur die Wege Gottes sind unergründlich, auch die des Gehirns.


Woher weisst du denn, daß diese ins Paradies kommen ?
Das mit der Hand, geht nicht einmal Vorstellungsmäßig, während das mit dem Schaaf ja was ganz anderes ist. Das mit dem Selbstmordattentäter war so gemeint, daß er so oder so aufgrund der inneren Widersprüche, nicht irgendwohin kommen kann, wo es besser ist. Hat mit wollen , müssen, können gar nichts zu Tun. Es ist eben so wie es ist. Sein wiedersprüchlicher Charakter macht es ihm unmöglich ins " Paradies " einzugehen.
Im übrigen hast du daß was ich versucht habe zu erklären nicht begriffen
Leider habe ich momentan auch nicht die Zeit, noch genauer darauf einzugehen. Es ist immer das gleiche. Ihr liesst über eine Antwort hinweg und denkt begriffen zu haben, nicht merkend, daß ihr die eigentliche Botschaft gar nicht gefasst habt.
Zitat :
Zitat:
Nicht nur die Wege Gottes sind unergründlich, auch die des GehirnsWünsche


Was für dich ist, muß nicht für alle gelten. Denke nicht, daß sich dir die Antworten auf dem Silbertablett präsentieren. Man muß sich zeitweise ganz schön mühen, um sich diese anzueignen.

euch alles Gute

Natha
_________________
"Es ist gut wenn uns die Zeit, die vergeht,
nicht als etwas erscheint was uns verrinnt,
sondern als etwas daß uns vollendet "
zu @ Natha: "Das mit der Hand, geht nicht einmal Vorstellungsmäßig, während das mit dem Schaaf ja was ganz anderes ist."

Du musst doch nicht alles wörtlich nehmen, meine Güte, das war auch ironisch gemeint. Hast du denn keinen Sinn für Humor? Was die Selbstmordattentäter betrifft, kannst du als nicht solcher bestimmt nicht wissen, wie ihnen zumute ist... Man kann in keinen Kopf oder Seele hineinschauen. Das wage ich jetzt mal zu behaupten. Ich sage auch nicht, daß Selbstmordattentäter ins Paradies kommen, sondern, daß sie denken, daß sie dorthin gelangen, wenn sie eben es tun - besser jetzt?

zu @natha: "Was für dich ist, muß nicht für alle gelten. Denke nicht, daß sich dir die Antworten auf dem Silbertablett präsentieren. Man muß sich zeitweise ganz schön mühen, um sich diese anzueignen."

Muß nicht, aber tut es trotzdem für viele. Man kann auf alles eine Antwort finden, wenn man will, ob sich aber Wahrheit oder zumindest Sinn dahinter verbirgt, ist eine andere Sache.
_________________
Man muss gar nichts, man muss nur sterben.
Naja wenn wirklich nix kommt dann kanns dir auch egal sein weil es ist wie als wenn du in ner Narkose bist. Ich war vor kurzem in Narkose bei ner OP und habe diese erfahrung genutzt um zu wissen wie es ist nix zu fühlen nicht da zu sein nix zu träumen und nix und ich muss sagen 2 std gingen rum wie 0 sek von daher wird es dich nicht stören wenn du tod bist und wirklich NIX kommt.

Hab da auch oft drüber nachgedacht aber mittlerweile denk ich so halt *g* sollte es noch was danach geben is auch okay aber wenn nicht dann is eben nix mehr. Denk doch mal soweit zurück du kannst bis in die jüngste kindheit wo du dich dran erinnerst und sobald du angelangt bist an der erinnerungsgrenze denke weiter. Der Tod is wohl so wie vor der Geburt es sind mio von jahren vergangen ohne das du es gemerkt hast und irgendwann warst du halt da . Wenn der Tod so is wie vor der Geburt dann weißt du nun wie er ist es ist einfach nix. Natürlich kann auch vor der Geburt was gewesen sein aber du erinnerst dich nicht mehr dran und vielleicht kommt nach dem Tod ein neues leben oder so aber dann wirst du dich an das jetzige nicht mehr erinnern allerdings glaub ich da auch eher nicht dran das no wat kommt ich finde das ist mehr nen wunschglauben der menschheit
ich denke also bin ich, sein oder nicht sein,
zweifeln kann man an allem was man bis jetzt gehört hat aber ein stein bleibt immer ein stein egal von welcher seite du ihn ansiehst oder wie weit du ihn wegwirfst dass du ihn nicht mer sehen kannst,
und trotzdem kann ich dir sagen er ist dort
er denkt nicht aber er ist.
jesus sagt we an mich glaubt der wird leben obgleich er stürbe.