Können Träume die Zukunft zeigen?


Ich hatte mal um einen Traum gebeten, der mir etwas bestimmtes mitteilen sollte, was ich wissen wollte.
Der Traum kam.
Ich war ziemlich sicher, was er bedeutete, aber da mir diese Antwort nicht gefiel, hab' ich es mir ein bisschen - ok ziemlich viel - zurecht gebogen.
Ein paar Wochen später hat sich dann nach und nach gezeigt, dass die offensichtliche Botschaft des Traumes dann doch wahr war. Hätte ich darauf gehört....
Naja, jetzt weiß ich es sicher und mittlerweile ist es auch ok so.

Um auf deine Frage zurück zu kommen: Können uns Träume die Zukunft verraten?

Ich weiß es nicht. Aber ich bin davon überzeugt, dass sie uns zumindest auf Tatsachen hinweisen, die wir
- ahnen, aber nicht wahr haben wollen
- hoffen (egal ob wahr oder nicht)
Das heißt, sie helfen uns zu erkennen, was wir eigentlich wissen müssten (oder könnten) und manchmal auch was wir eigentlich wollen.
Ein unbewusster Teil des eigenen Selbst, ist beim Träumen aktiv und setzt meistens das fort, was man eigentlich im Alltag noch tun wollte oder noch tun möchte. Dabei kommt natürlich meistens sehr difuses Zeug bei raus, weil diese Szenarien nicht physikalischen Grundbedingungen unterliegen, wie im physischen Wachzustand. Mit anderen Worten alles was unterbewusst gedacht wird, manifestiert sich auch im Traum und wird somit sichtbar.

Träume können nicht unbedingt die Zukunft zeigen, aber es ist sehr warscheinlich, dass man manches was man in einem Traum getan hat auch im Alltag tun wird. Die Betonung liegt auf manches, denn man kann pro Nacht bis zu +-100 verschiedene Traumsequenzen haben, auch wenn sich fast jeder nicht an alle erinnert. Einige davon dauern nur eine Minute und manche sind länger.
Manche Traumszenarien sind auch einfach da um bestimmten Ängsten zu begegnen und sie somit zu entmystifizieren.
_________________
The ônly way to truly know is to find out for yourself.
- Robert A. Monroe
ich muss auch sagen, ich habe schon einige male zukunftsweisende träume gehabt. in ganz kleinen dingen, die meinen alltag betreffen, manchmal auch meine beziehung zu meinem umfeld, zu meinen mitmenschen in nächster nähe. zum glück waren es immer schöne erlebnisse, die sich dann am tag manifestierten. entweder am darauffolgenden, oder innerhalb weniger wochen. mich verwundert das immer wieder. und es erstaunt mich. und zaubert mir ein ganz breites grinsen auf die seele
He Jungs He Mädels.

Ich kann bestätigen und konnte sogar mir selbst beweisen, dass man mit träumen teilweise die Zukunft deuten und sehen kann.

Alles began vor ca. 2 Jahren. Ich saß in der Schule (8te Klasse) und traumte vor mich hin. Wir hatten zwei leerstunden am Stück.
Da ich sowieso vom Vorabend müde war schlief ich ein.
2 Stunden später wurde ich schlagartig geweckt (vom Rektor). Dieser ist eh sehr gechillt und fand es nur lustig, weil fast die halbe Klasse schlief.
-
So als ich also so schnell wach wurde, wusste ich noch genau, wass ich zuletzt geträumt hatte.
ca. 10 sek meines Traumes wusste ich noch.

Diese 10 sek fühlten sich irgendwie komisch real an und ich zeichnete einfach ein Bild davon, welches ich Abends in meinen Zeichnungen-Ordner legte.
-->
2 monate nach meinem Traum war ich in Italien

So ich hatte das Geschehnis schon fast vergessen. Als jedoch meine Eltern und ich in Italien im Urlaub waren, traf mich fast der schlag.
Genau die paar sek die ich geträumt hatte waren geschehen.
Ich bittete meinen Vater um seine Digitalkamera und schoss schnell ein bild von meinem Standpunkt.

Die restliche Urlaubswoche dachte ich nur an dieses Ereigniss.

-->

Zuhause angekommen suchte ich meine Zeichnung und stellte fest, dass dieses Bild fast genau gleich aussah wie das Foto. Nur wenige Details fehlten.

Folge:
Ich konnte das Ereignis nicht ganz verarbeiten und versuchte mich an Träume zu erinnern. Ich lernte förmlich mich an Träume zu erinnern.

Mitlerweile liegen ca. 35 Zeichnungen und fast genau so viele Fotos in meinem Ordner.


--> Man kann die Zukunft Träumen nur ist es schwierig dies einem "Nicht Träumer" klar zu machen.


Das ist keine Lüge.
Alles Real.

Wie aber funktionieren diese Träume.

Gruß Tim
Vorausschauende Träume sind zwar eher selten. Aber es gibt sie.
Im Schlaf sieht man im Jenseits einen kleinen Ausschnitt der Zukunft und dies wird tatsächlich irgendwann wahr. Manchmal gleich, manchmal erst nach langer Zeit.

Luna, dein Traum war auch vorausschauend und dieser Mann hat vielleicht eine große Bedeutung für dich. Vielleicht wartet er wirklich schon Jahre lang gerade auf dich, ich meine er sehnte sich nach einer Frau wie dir.

Silver, dein Traum der wahr geworden ist, das finde ich auch sehr beeindruckend.
Helmut Lungenschmid hatte einmal bei einem Nahtoderlebnis einen Traum, der sein ganzes bisheriges weiteres Leben sehr geprägt hat.
Würdest du uns denn wenigstens den Traum und die Folgen in wenigen Worten zusammenfassen? So kann man mit deinem Beitrag leider nicht viel anfangen.

Zu Träumen und Zukunft schaut doch auch einmal in meinen alten Thread
: http://www.geistigenahrung.org/ftopic68640.html
http://www.jesusmaria-proph.net/HelVortrCharak-index.html
Ich habe selbst gelegentlich auch vorausschauende Träume. Wie z.B. diesen hier:

Ich schob mein Fahrrad durch einen engen, steil bergauf gehenden Hohlweg. Zu beiden Seiten sind ca. 3 m hohe Lößwände wo wilde Pflanzen, Sträucher üppig wuchern, oben sind Weingärten. Diesen Hohlweg gibt es und ich gehe öfters dort.

Eine fremde, wie ein Clown verkleidete Frau überfällt mich und will mich ausrauben. Ich kann sehr deutlich ihr Gesicht und ihren höhnischen Gesichtsausdruck sehen.

Es kommt eine andere Person und rettet mich und alles geht gut aus.
Ich dachte mir noch "Komischer Traum!".

Am nächsten Tag im wirklichen Leben bin ich am Gemüse-, Pflanzen-Markt in der Stadt.
Ich schaue mir die Sachen einer mir unbekannten Marktfrau an und kaufe ein paar Kleinigkeiten. Es kostet 8 Euro und ich gebe einen 10-Euro-Schein hin und warte, dass ich 2 Euro zurückbekomme. Da plötzlich verlangt diese Marktfrau noch einmal 8 Euro von mir! und besteht darauf! Es entsteht ein kleiner Wortwechsel, indem ich beteuere, dass ich doch schon bezahlt habe! Aber sie will mir nicht glauben. Ich sehe nun genauer die Marktfrau an und entsetzt erkenne ich, dass sie das gleiche Gesicht, die selben Augen und vor allem den selben Gesichtsausdruck hat, wie die Frau in meinem Traum! Mir wird ganz heiß und schwindling. Eine Frau, die neben mir gewartet hat, mischt sich ein und sagt zu der Markfrau, was das alles soll? Sie hat doch genau gesehen, wie ich bereits mit einem 10 Euro-Schein bezahlt habe! Die Marktfrau hat noch eine Weile herumgetan, dann hat sie mir doch die Ware und 2 Euro Rückgeld gegeben und ich war froh, gehen zu können. Mir war danach ganz schlecht.
ich glaube an träume die real sind. Manchmal komme ich zum erstenmal an einem ort , wo ich mir bewusst denke , dass ich dort schon einmal war. vl is es ein deja vue ? .. ich weiß es nicht. ich träume nicht oft. vielleicht liegt es daran das ich nicht so oft an sachen denke. Doch wenn mich etwas stört oder bewegt träume ich es. wenn ich angst habe, liebeskummer, familie oder freunde. Heute sah ich eine berühmte serie (X-factor - das unfassbare) und es war eine geschichte beschrieben. es ging um einen mann der buse putzte. und er träumte, dass eine brücke einstürtzen würde und ein bestimmer bus hineinfliegen würde. Am nächsten morgen warnte er nätürlich den bus-fahrer und seinen chef , der bus-fahrer glaubte ihn doch der chef zuckte nicht einmal mit der wimper. Der chef drohte mit einer kündigung. doch kurz davor kam die sekräterin ins büro und meldete das die brücke einstürzte. alle waren schockiert. der mann der den traum träumte fragte den busfahrer wieso er ihm glaubte, darauf sagte er das er den selben traum träumte.

so , ich weiß das das meistens nur ein völliger schwachsinn ist , doch meistens passieren dinge auf dieser welt die keiner wahrnehmen kann.

mfg leonie