Können Träume die Zukunft zeigen?


Hallo Gast vom 12.03.2006..

....haben ja noch mehr geantwortet, danke !

...ich kann ihn nicht festhalten, würde ja gerne....aber es wird nicht gehen....ist nicht so dass nur ich ihn halte, beruht schon auf Gegenseitigkeit...in meinem Traum war eine Scheibe zwischen uns, vergaß ich zu erwähnen....und durch diese Scheibe sehe ich gerade......naja noch ist nicht aller Tage Abend, aber viel Hoffnung scheint es nicht zu geben, ob wir das wollen oder nicht, wir entscheiden das nicht....

LG
Luna
Zitat:
Ich kann dies ebenfalls bestätigen Heute habe ich von toten Vögeln geträumt und tatsächlich ist meine Phantasie, Motivation und Ideen/Gedanken absolut "tot" heute


Vielleicht hat das auch was mit der Vogelgrippe zu tun. Jetzt hab ich Angst.
_________________
Go ahead punk, make my day.
Hallo Luna

Wahrträume habe ich seit meiner Kindheit auch bei mir sind immer große Zeitabstände dazwischen nur haben meine Träume weniger symbolischen Charakter in der Regel zeigen sie einen genauen Ausschnitt dessen was passiert

Zitat:
in meinem Traum war eine Scheibe zwischen uns, vergaß ich zu erwähnen....und durch diese Scheibe sehe ich gerade......naja noch ist nicht aller Tage Abend, aber viel Hoffnung scheint es nicht zu geben,


Hast du schonmal darüber nachgedacht dass es eventuell nur deine Zweifel sind die dich von ihm trennen? (Scheibe)

Zitat:
ob wir das wollen oder nicht, wir entscheiden das nicht....

Diesen Unfug habe ich viel zu lange geglaubt alles liegt bei dir auch wenn die Chancen nicht gut aussehen sollte man alles versuchen um den Wunsch zu verwirklichen was hast du zu verlieren? Es sind die beständigen Zweifel die uns vom Glück trennen ... der Zweifel ist der größte aller Mörder ...

nun denn:
“Erhebt eure Herzen, meine Brüder, hoch, höher! Und vergesst mir auch die Beine nicht! Erhebt auch eure Beine, ihr guten Tänzer, und besser noch: ihr steht auch auf dem Kopf!”

"Du hast keine Chance also nutze sie!"

Phan
_________________
Korinther 4,21

Was wollt ihr? Soll ich mit dem Stock zu euch kommen oder mit Liebe und sanftmütigen Geist?
Hallo Phan,

ja...sind wohl meine Zweifel... und ich gebe uns nicht mal eine Chance...

...und damit kann ich leben...das wäre schon fast ein Thema für die Rubrik Partnerschaft....also laß ich's so...sonst wird am Ende der thread noch geteilt und man findet gar nix mehr...

LG
Luna
Ich glaube auch an Zufunktsweisendeträume und Visionen!
Der Thread ist zwar schon älter, aber ich habe auch mal so einen "Zukunftsweisenden Traum" gehabt..

Ich habe geträumt, dass ich nachmittags in den Bus einsteigen wollte und vor dem Bus hat mich eine alte Freundin irgendwie traurig und vorwurfsvoll angesehen. Dann hab ich einmal tief geseufzt und ziemlich laut gesagt, "warum siehst du mich so an, was ist los? Was soll ich machen?" und sie war überrascht, hat mich mit großen Augen angesehen und ist schließlich eingestiegen.

Zu Realität: Wir waren in der 4ten zusammen in einer Klasse, dann kamen wir in unterschiedliche Klassen und haben irgendwie nicht geredet weil wir nichts mehr so miteinander zu tun hatten, obwohl wir uns ja mal gut verstanden haben. Bin dann ganz weg von der Schule und erst in der 11ten hab ich sie mal gesehen, da ist sie auf die benachbarte Schule gegangen und wir fahren seitdem im gleichen Bus. Wir haben aber gar nichts mehr miteinander zu tun gehabt, haben uns nicht mal richtig angesehen.

Dann bekam ich diesen Traum.
Und nach dieser Nacht, also am gleichen Tag, setzte sich eine andere Freundin, die mit der anderen zur Schule ging, vor mich in den Bus. Mein mp3 Englisch posten bitte ging an dem Tag nicht (blöde Batterien) und so haben wir eben bisschen geredet (die redet auch ziemlich viel immer;)). Dann kam die eine aus dem Traum und setzte sich zu der anderen, direkt gegenüber von mir, was eigentlich auch nie war, denn sie setzt sich immer ganz woanders hin. Wobei wir auch nur Mittwochs miteinander im Bus fahren. Ja und da haben wir das erste mal wieder geredet..

Am Nachmittag dann stand ich vorne und hab auf den Bus gewartet. Sie kam schließlich auch angelaufen und stand ein Stück weit weg von mir. Sie sah mich kurz an und ich bin dann hin zu ihr, da hat sie gelächelt, wir haben uns kurz unterhalten bis der Bus kam.

Dass wir überhaupt mal wieder miteinander geredet haben (im Bus und jetzt hin und wieder öfters) war ja schon ein kleines Wunder aber dass ich das am Morgen davor geträumt hab? Ich hab den Traum extra aufgeschrieben morgens, weil ich nichts damit anfangen konnte, weil ich nicht mal daran (bewusst) gedacht habe mit der zu reden.

Irgendwie hatte ich danach Angst, dass auch die anderen Träume wahr werden, die ich zu der Zeit hatte, aber das ist wohl unwahrscheinlich Ein einziger ist danach noch wahr geworden (ne Woche später glaube ich), aber der war auch nicht unmöglich *gg* habe mich mit meinem englischlehrer über die Note gestritten (und lustigerweise waren das genau die gleichen Punktzahlen, im Traum wie in der Realität)
Hallo

Das mit den Träumen die wahr werden kann ich auch bestätigen. Von meinem Traum mit dem Hochhaus hatte ich ja schon erzählt. Es war zwar kein Traum, der genauso passiert ist, wie ich es geträumt hab, aber das was passiert konnte ich dem Traum zuordnen.
Hab auch schon kleine Sachen geträumt, die dann passiert sind. Manchmal machen mir manche Träume auch Angst. Wenn es was schlimmes ist, wie der Traum mit meiner Tochter, die aus dem Fenster fällst, hoffe ich das das niemals passiert. Die Angst ist aber immer da.
ich hatte letzte woche einen zukunftsweisenden traum. ich war wirklich überrascht, als es auch direkt am darauffolgenden tag passierte.

der traum war folgendermaßen: ich habe bei einem wettbewerb (bei dem ich in wirklichkeit bzw in wachem zustand auch eine arbeit eingereicht habe) den dritten preis gewonnen. die freude in diesem traum war sehr groß. ein schöner traum also.

in realität sah es dann so aus. ich bin aufgewacht und habe meine korrespondenz (dieses wort musste ich einfach mal benutzen) erledigt und dabei fiel mir eben eine nachricht von der jury des wettbewerbs in die hände. sie informierte mich darüber, dass ich den ersten preis gewonnen habe. die freude war noch größer als im traum. kann man sich vielleicht vorstellen.

sehr aufregend, das. und erstaunlich. ich bin einfach nur begeistert auch wenn ich nicht wirklich verstehe, warum ich ausgerechnet so präzise davon geträumt habe, da mich in den tagen ganz andere dinge beschäftigt haben. ich wünschte , von diesen anderen dingen würde ich langsam mal anfangen zu träumen. wäre für mich ein zeichen davon, dass mein unterbewußtsein es endlich aufarbeitet.

aber träume kommen oder kommen eben nicht. erzwingen lässt sich ja sowieso nichts
Ich hatte sogar mehr als einen.
Die sind auch immer in irgendeine Art und Weise wahr geworden.
Jetzt fange ich ja schon an zu glauben das dass immer wieder passiert.
Es ist fast so als wollen mich die Träume vor etwas warnen.

Ist schon ganz schön komisch, oder?
Liebe Luna

Ich kenne so Träume.
Also so ich das bei dir erkenne
Du wurdest "gewarnt" im voraus einem Mann zu begegnen, der eine starke anzihungskraft auf dich ausüben wird-weil er deinem Vater sehr ähnlich ist-ob du dem Wiederstehen kannst?
der sehr wahrscheinlich eine Partnerin schon hat-aber du das nicht sehen kannst ,aus welchen Gründen auch immer. Die Glaswand bedeutet das ihr niemals wirklich innerlich "verbunden "sein werdet,
Die Musik "Emotinen" die du bekommst kannst du (sollst du) nicht öffnen, weil das jetzt wieder eine Wahrnung-Schutz von "oben" von deinem Vater ?sein kann-deshalb geht das jetzt nicht.
Du kannst schon dein Ziel errechen dich über die Wahrnungen hinwegsetzen
Du kannst glauben das dieser Mann was besondere ist-nein das ist der nicht-sondern deine Emotionen die du für Ihn hägen könntest, (ähnlickeit mit deinem Vater) versprechen mehr als es ist,
villeicht auch mehr Leid als Freude, aber was solls,
wir lernen immer und was sein soll wird geschehen und du wirdst halt etwas daraus lernen, und wenn nichts anders ,dann auf dein Unbewusstes, oder deinen "Vater im Himmel" zu "hören" und das ist vileicht die Erfahrung auch wert?
Trotzdem fühle wie geht es dir dabei?
-wie fühlst du dich,
-was denkst du
-achte auf deine Gefühe, sie sind gute Freunde die mehr und besser wissen als das Verstand es zur Zeit kann,
werde zuerst einig mit deinen Gefühlen und deinem Verstand, Ruhig ohne innere Werwirrung, Konflikten mit sich selbst, ohne Angst, erst dann treffe die Entscheidungen.
- schütze dich von Irrtümmern .
und kläre genau ab-und schütze dich solltest du ungute Gefühle haben. Es gibt auch andere tolle Tanzpartner!
Alles liebe!