Regressionshypnose, Rückführung, Reinkarnationstherapie etc


Verehrte Community,
Ich habe das Reinkarnations-Thema überfligen und da ist ein Begriff aufgetaucht, der mir neu war: "Regressionshypnose". Eine kleine Recherche auf Google führte mich zu dem Begriff "Rückführung". Ich gab dieses Wort in Google ein:
http://www.google.de/search?hl=de&a.....Cckf%C3%BChrung&meta=
und auf der linken Seite tauchten mehrere WErbeanzeigen auf. Ich habe sie mir angeschaut und muß sagen:
Eine bodenlose Frechheit! Schaut euch einmal an, was die verlangen. 72 Euro/Stunde!! Dafür dass man sich hinlegt und angeblich an ein früheres Leben erinnert!! Wie können Menschen derart schamlos die Naivität ihrer Mitmenschen ausnützen frag ich mich!!! Die ganze Esoteriker-szene ist mir suspekt. Der ganze Astro, Tarot, Wahrsagerei-Hokuspokus ist mir schon länger ein Dorn im Auge. Da müsste der Staat mal was dagegen tun. Ich bin für individuelle Freiheiten, aber wenn andere Menschen-und meist handelt es sich um Menschen, die BEdürfnisse haben-so ausgebeutet werden, das werd ich schon wütend. Was sind das für Leute, die angeben sie könnten in die Zukunft sehen, hellsehen durch irgendwelche Karten legen und in Sterne schauen. Wenn Sie so gut hellsehen können, warum spielen Sie dann nicht in der Lotterie mit oder sagen die Zukunft für sich selber voraus!!

Sucht einmal nach Wörtern wie Tarot und Astrologie in Google. Da seht ihr welch starker Wirtschaftszweig da mitmischt.

Boris
_________________
"Es liegt eben in der menschlichen Natur,
vernünftig zu denken und unlogisch zu handeln." Anatole France
"Man will der sein der man ist." Otira
Lieber Boris,

normalerweise bin ich ja eher etwas beschwichtigend. Aber ich habe wegen einem sogenannten Wahrsager womöglich meine Ehe vor Jahren verloren. Meine Frau ging zum Wahrsager, und der sagte ihr daß ich sie mit anderen Frauen betrüge. Die Saat des Zweifels wurde in ihr Herz gestreut, die Saat keimte und brachte gar manche bittere und traurige Frucht hervor. Nicht nötig zu sagen daß ich nichts dergleichen je gemacht habe. So sollte man mit diesen Dingen sehr, sehr vorsichtig sein.
Natürlich haben wir Menschen die Fähigkeit, Dinge wahrzunehmen, die in der Zukunft stattfinden. So wissen wir, daß morgen wieder die Sonne aufgeht. Im Traum sehen wir etwas was Jahre oder Tage später wieder vor unseren Augen abrollt. Aber alle diese Dinge müssen sorgfältigst überprüft werden, hinterfragt werden. Manche machen es sich da wirklich sehr einfach. Und umsonst war der Wahrsager bestimmt auch nicht, wo meine Frau hingegangen ist. .... Soweit ich weiß, war Abdu'l-Bahá auch nicht allzu begeistert von diesen Dingen.
Wer es wirklich ehrlich meint, würde zumindestens dafür kein Geld nehmen. Ich gehe aber schon davon aus, daß die meisten das was sie machen ehrlich meinen. Der Wahrsager zu dem meine Frau gegangen ist wahrscheinlich auch.
In Bolivien unter den Quechua-Indianern gab es einige, die wirklich Dinge sehen konnten. Da habe ich erstaunliche Sachen erlebt. Von daher kann man nicht alle über einen Kamm scheren. Aber es kann, wie gesagt, wenn man nicht aufpaßt, großen Schaden anrichten....

Alles Liebe von Yojo
_________________
"Es ist die Sehnsucht Gottes an diesem Tage, alle Menschen als eine Seele und einen Körper zu betrachten" (Bahá'u'lláh)
Zitat:
Wer es wirklich ehrlich meint, würde zumindestens dafür kein Geld nehmen. Ich gehe aber schon davon aus, daß die meisten das was sie machen ehrlich meinen. Der Wahrsager zu dem meine Frau gegangen ist wahrscheinlich auch.
In Bolivien unter den Quechua-Indianern gab es einige, die wirklich Dinge sehen konnten. Da habe ich erstaunliche Sachen erlebt. Von daher kann man nicht alle über einen Kamm scheren. Aber es kann, wie gesagt, wenn man nicht aufpaßt, großen Schaden anrichten....


Lieber Yojo,

dass dir solches widerfahren ist, tut mir für dich sehr leid.

Ich glaube auch, dass Menschen durchaus in der Lage sind, Dinge vorherzusehen bzw. zu erahnen. Auch, dass Menschen die Gabe haben zu heilen, so genannte Geistheiler. Aber stutzig werde ich stets, wenn jemand für diese "Leistungen" Geld verlangt. Denn letztendlich sind es Gottes Gaben, und er hat Menschen damit sicherlich nicht ausgestattet, um diese Gaben gewinnbringend zu "verscherbeln". Will sagen, ich werde immer sehr hellhörig, wenn es um Vermarktung geht.

Früher, als ich in einem Büro angestellt war, hatten wir einen Kunden. Seine Frau ging zu einer Wahrsagerin, welche ihr vorhersagte, dass sie bald sterben würde. Letztendlich war die Frau völlig durcheinander und wurde Nervenkrank. In einem Zustand dieser Verwirrung stürzte sie dann die Treppe hinunter und starb an diesem Sturz. Es gibt bekanntermaßen auch das Phänomen des "Erfüllungszwangs", für welchen eben auch viele Menschen empfänglich sind.

Deshalb sollte man sehr vorsichtig sein und versuchen, so realistisch wie möglich zu beurteilen, ansonsten könnte man sich auf ein sehr dünnes Eis begeben.

Andererseits: Meine Mutter litt sehr stark an Arthrose, ein Gelenkverschleiß. Bei dieser Krankheit bestehen chronische Gelenkentzündungen, und sie ist nicht heilbar, da eben ein Verschleiß vorliegt. Sie ging dann ca. 11 Jahre am Stock, konnte zeitweise gar nicht mehr laufen. Eines Tages kam ihr der Gedanke, sie solle sich doch einmal mit dem Vorgesetzten meines Vaters in Verbindung setzen, was sie auch tat. Es stellte sich heraus, dass er Geistheiler ist und er bot ihr seine Hilfe an.

ABER:
- er hat keine Heilung, auch keine Linderung garantiert,
- er verlangte und verlangt hierfür keinerlei Leistungen, gleich welcher Art,
- niemand soll zu irgend einer Glaubensrichtung geführt werden, ja, er sagt sogar, dass auch Menschen, die nicht an Gott glauben, Hilfe erfahren können, also alles unabhängig von Glauben, Geld usw.
- er behauptet nicht, dass er mittelbar über heilende Fähigkeiten verfügt, sondern in intensiven Gebeten und Meditationen versucht Kontakte herzustellen zu jenseitigen Heilern und für die betreffenden Menschen bittet,
- er stellte es meiner Mutter völlig frei, sich zu dem Zeitpunkt ebenfalls meditativ darauf einzustellen oder nicht.

Und was geschah? Nein, keine spontane Wunderheilung. Aber nach und nach besserte sich ihr Zustand dahingehend, dass sie nach einiger Zeit wieder ohne Stock laufen konnte. Die Krankheit schritt nicht weiter voran. Und dieser Zustand hält nun schon über 20 Jahre an. Zudem: Sie erhielt und erhält keinerlei Medikamente. Anfangs ja, aber diese heilen nicht, sondern lindern Schmerzen und die Entzündungen, und sobald sie abgesetzt werden, ist alles wieder wie vorher. Durch diese Medikamente litt sie an sehr starken Nebenwirkungen, setzte sie dann nach einer Zeit ab.

Für mich ist dieses eine absolut seriöse Angelegenheit. Er drängte und drängt sich niemandem auf, ist nur einem kleinen Kreis bekannt.

Er bezog auch den Sohn unserer Nachbarn, der an Morbus Chron litt, in die Geistheilung mit ein. Ohne dessen Wissen. Nur seine Mutter wusste davon, weil sie sich an meine Mutter wandte. Und er erfuhr nach einiger Zeit ebenfalls Linderung, ist heute vollständig geheilt, obwohl diese Krankheit ebenfalls als unheilbar gilt, d.h. nur in Ausnahmefällen heilbar.

In diesen vorliegenden Fällen glaube ich nicht an Täuschung oder Lüge, denn die Ergebnisse sind ja sichtbar und haben seitdem angehalten, auch ohne jegliche Fortsetzung.

Wie gesagt, man sollte versuchen, realistisch zu bleiben und sich alles genauenstens zu betrachten, vor allem mit einem gewissen Abstand. Denn die Gefahr ist groß, die falsche Richtung einzuschlagen. Es sind m.E. auch sehr viele, zutiefst verzweifelte Menschen, die dann zum Opfer derer werden, die eigentlich keine dieser Gaben wirklich besitzen, sondern diese nur vorgeben und solche Menschen ausnutzen wollen.

Ein anderes Beispiel wären solche TV Sendungen, in denen Jenseitige gerufen werden - u.a. mittels Radiowellen. Geistweisen sind meiner Meinung nach durchaus in der Lage, sich intelligenter und deutlicher zu artikulieren als mit unverständlichem Gebrabbel und Gerausche. Und ich denke auch, dass es jeder sich auf irgend eine Art erst einmal verdienen oder sich ausreichend öffnen muss, um irgend etwas in dieser Richtung wahrzunehmen.

Ich würde mir nicht wagen, mich hinzusetzen und einfach nach meinem Vater oder anderen verstorbenen Personen laut zu rufen. Er wird dann kommen, wenn ich ihn wirklich brauche, oder mich dann seine Nähe spüren lassen, wenn es sein soll. Dieses geschah und geschieht auch. Aber dazu brauche ich nur in Gedanken mit ihm zu "sprechen". Die Wahrnehmung ist unterschiedlicher Art, aber mit Sicherheit nicht auf "Bestellung". Daran schon kann man nach meinem Dafürhalten einiges sortieren.

Gut, bin vom Thema abgeschweift. Sorry
Hi there,
der Grund dafür, daß medial veranlagte Menschen für ihre Arbeit (denn das ist es in der Tat) Geld nehmen müssen, ist der: Sie sind rund um die Uhr damit beschäftigt, anderen Menschen zu helfen und haben daher gar keine Zeit, einem anderen Erwerb nachzugehen.
Davon abgesehen erwartet auch jeder andere, egal welche Branche, für seine Arbeit entlohnt zu werden.
Richtig ist natürlich, daß sich auf diesem Feld eine Unmenge schwarze Schafe tummeln, die nur auf das schnelle Geld aus sind. Meine persönliche Schätzung: 90% Betrüger. Die ehrlichen 10% herauszufinden, ist unheimlich schwer.
Überzogene Fantasiepreise sind natürlich ein ganz offenkundiger Hinweis auf Abzocke. Doch auch, wenn sich die Preise in moderatem Rahmen bewegen, muß das nichts heißen: Die Masse machts.
Ein Patentrezept gibt es nicht und ob man betrogen wurde, kann man nur hinterher erkennen.
Trau, schau wem