Wie schaut das Leben nach dem Tod aus?


Hi,

woher weiß denn Bahá'u'llah das alles?
Ich meine jetzt speziel Sachen die man "für gewöhnlich" nicht aus Erfahrung wissen kann wie z.B. über das Leben nach dem Tod.
Hallo Tito,

aus den Lehren Baha'u'llahs, des Gottesoffenbarers für unsere Zeit,
ziehe ich diesen Schluss für mich persönlich.
Wir wissen von Baha'u'llah Einiges über das Leben nach dem Tod.
Wer, außer einem Offenbarer Gottes könnte uns das sonst sagen?

LG, Minou
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Hi Tito,

Ja, ich sehe das auch so wie Minou. Bahá'í betrachten Bahá'u'lláh als Offenbarer Gottes, er ist der Vermittler zwischen Gott und Mensch, er allein hat das Wissen um die Geheimnisse der Schöpfung.

Bahá'ú'lláh schreibt über die Offenbarer Gottes, zu denen nach Bahá'í-Lehre Abraham, Moses, Buddha, Krishna, Zarathustra, Jesus, Mohammed und der Báb zählen:

Zitat:
Und da es kein Band unmittelbaren Umgangs geben kann, das den einen, wahren Gott an Seine Schöpfung bindet, da keinerlei Ähnlichkeit zwischen dem Vergänglichen und dem Ewigen, dem Bedingten und dem Absoluten bestehen kann, hat Er bestimmt, daß in jedem Zeitalter und in jeder Sendung eine reine, unbefleckte Seele in den Reichen von Erde und Himmel offenbar werde. ...

Aus den vorhergehenden Abschnitten und Hinweisen ist zweifellos klar geworden, daß in den Reichen von Erde und Himmel notwendigerweise ein Lebewesen offenbart werden muß, das als Manifestation und Träger für die Übermittlung der Gnade der Gottheit selbst, des höchsten Herrn alles Erschaffenen, wirken soll. Durch die Lehren dieser Sonne der Wahrheit wird jeder Mensch fortschreiten und sich entwickeln, bis er die Stufe erreicht, auf der er alle in ihm verborgenen Kräfte offenbaren kann, mit denen sein innerstes, wahres Selbst begabt worden ist.

Zu eben diesem Zweck sind in jedem Zeitalter und in jeder Sendung die Propheten Gottes und Seine Auserwählten unter den Menschen erschienen und haben eine Kraft gezeigt, wie sie von Gott geboren ist, und eine Macht, wie sie nur der Ewige offenbaren kann.

_________________
"Die Trübsale dieser Welt gehen vorüber, und was uns bleibt, ist das, was wir aus unserer Seele gemacht haben." Shoghi Effendi
Hallo liebe Gottesbrüder,

wollte nur mal hier dazu sagen das mir die Ansichten der Bahai-Gemeinde gut gefallen.

Ih selber bin Hare-Krischna Anhänger also besser gesagt Anhänger der vedischen Schriften und genauer dem Bhakti-Yoga-hingebungvoller Dienst zu Gott.

Vieles von den Bahai Schriften stimmt auch mit den vedischen Schriften überein.
Die absolute Wahrheit hat in den Veden 3 Aspekte gleichzeitig:
1. unpersönliche allesdurchdringende Brahman-ausstrahlung Gottes
2. der lokalisierte Paramatma ( Überseele) die in jedem Lebewesen im Herzen weilt und auch in jedem Atom ( also Mikro-universum)
3. Die höchste Urerste persönlichkeit Gottes Bhagavan Sri Krsna

Er hat natürlich unendlich viele Namen sowie unbegrenzte ,unendliche Energien.

Wie z.B. auch die materielle Energie , seine äußere illusionierende MAYA Energie ist.

Unsere Körper sind aus dieser niederen materiellen Energie und unsere Seele ist von seiner inneren höcheren Energie.

Doch die Menschen ein Problem .das sie sich mit der niederen materiellen Energie ( dem Körper ) identifizieren.
Das ist natürlich auch die Ursache allen leids auf Erden und auch in anderen Dimensionen.

Der Mensch ist natürlich in Wahrheit die spirituelle/anti-materielle Seele und diese ist ewig, deswegen ungeboren,unteilbar,unsterblich, voller Wissen, voller glückseeligkeit usw usw.

Der materielle Körper natürlich ist zeitweillig,begrenzt, wird geboren muss also auch wieder sterben.

Das Lebewesen ,unser Selbst ( die Seele) das sind WIR.der materielle Körper ist nur unsere zeitweillige Behausung oder gefangenschaft , damit wir unsere erkenntnisse auf dieser langen Reise machen können.von Leben zu Leben .von Körperform zu Körperfom usw usw.
Bis wir eben erwachen und Gott wieder anfangen zu lieben und uns mit ihm verbinden.
Dazu müssen wir den Geist der die Sinne beherrscht .in den Griff der Intelligenz bekommnen.
Denn sonst ist er entweder unser bester Freund oder unser größter Feind ( der Geist).

Unwissende Menschen die sich fälschlicher Weise mit dem materiellen Körper identifizieren oder mit ihren handlungen oder Berufen oder oder oder.haben deswegen auch immer materielle Wünsche für die sie sehr hart arbeiten.und die alle zeitweillig sind.

Sie werden von ihrem ungezügelten Geist und den Sinnen in die Irre geführt und wünschen sich permanent materielele Dinge zur Sinnenbefriedung.
Dabei denken sie alle natürlich das wenn sie sich diese Wünsche erfüllen,sie auch glücklicher werden dabei oder danach.

Doch genau das gegenteil ist in Wahrheit der Fall!
Sie sind Diener MAYAS .sprich ihrer eigenen ungezügelten Sinne.sie sind die Sklaven ihrer Sinne.
Diese Sinne sind wie Schlangen .man muss sie bändigen oder sie werden einen Beißen!

Und das kann eben keinen wirklich glücklich machen.

Da wir natürlich spirituelle Seelen sind.verhungern wir spirituelle , wenn wir durch die illusionierende Energie Gottes in die irre geführt werden und uns nur materiellen zeitweilligen Wünschen widmen.

So werden die Menschen unglücklicher statt glücklich und wissen komischer Weise noch nichteinmal warum?
Eben weil sie nicht wissen wer sie sind!

In unserer modernen materiellen konsumgesellschaft soll das auch am besten so sein.wünschen sich natürlich die Führer dieser gesellschafft.

Deswegen bekommen die Menschen nur noch Werbung und Gehirnwäsche was sie so alles angeblich brauchen um glücklich zu werden.dadurch das die meisten menschen auch im kapitalismuss kaum Zeit zum nachdenken haben.kommen die meisten auch nicht dahinter das hier etwas nicht stimmen kann!

Jesus sagte damals schon zu den führenden Dunkelmächten:
das sie die Kinder des Teufels sind und nicht vom Herrn Vater Gottes sondern vom Vater der Lüge , der ein menschenmörder war und ist von Anbeginn.

Da natürlich unsere moderne Welt .heute genau durch diese Mächte hervorkam eben den Dunkelmächten des Zeitalters des Kali-Yuga ( eisernes Zeitalter der Heuchelei,Lüge,Streites,Krieg usw)

Ist es klar das die Menschen sich haben alle verführen lassen vom Teufel.dafür mussten sie auch in die tiefste Materie fallen .die Seelen.

Doch es hat schon das goldene Zeitalter angefangen das Satya-Yuga.es ist das Zeitalter der Wahrhaftigkeit,Tugend,liebe zu allem Sein usw.

Da wir gerade mitten im Macht/Zeitenwechsel sind.wird es bestimmt noch etwas turbulent werden bei diesem Wechsel oder kosmischen gezeitenspiel Gottes.

Denn natürlich gab es nie einen wahren materiellen "Fortschritt" .denn wenn wir die Seelen natürlich spirituelle sind und es nur eine materielle Verwicklung nicht entwicklung gab , dann haben wir uns doch von unserem spirituellen Ursprung weit weit weit entfernt .

Jetzt wird es etwas mühsam für die Masse der menschen , wenn es zu dieser Erkenntiss kommt, und sie wird Massenhaft kommen.!

Denn die Zeit läuft.

Das Zinssystem wird es nicht mehr so lange geben.die Energieformen die versklaven auch nicht , anstatt dieser wird es FREIE ENERGIE für jeden kostenlos geben.und eine völlig neue spirituelle Bewußtseinsausrichtung wird es geben.

Daher werden auch sehr viele Leute den Verstand verlieren.weil sie so sehr angehaftet waren und sind.an den kapitalismuss und eben der Kapitalanhäufung .als SINN des Lebens!

Um Gottes willen.sag ich da nur.diese Menschen werden sehr sehr unglücklich werden.

Obwohl sie auch vorher bestimmt nicht wirklich glücklich waren.
Aber der mensch gewöhnt sich schnell an Situationen.der Geist haftet sich dann daran an.und sieht es irgendwann als das einzige wahre.

Das erwachen der Menschheit wird aber noch kommen.Wir sstehen kurz davor,.

Naja .war mal nur so kurz meine beschreibung und Gefühle der Dinge ,die uns bevorstehen.

Hare krishna
Hallo an alle,

ich bin nicht religiös ich glaube aber an ein weiteres leben nach dem Tode nach Deas heist es das ich diese "Gebote"

Erstens: Erkenntnis Gottes
zweitens: Liebe zu Gott
drittens: Glauben
viertens: Werke der Nächstenliebe
fünftens: Selbstaufopferung
sechstens: Loslösung von dieser Welt
siebtens: Reinheit und Heiligkeit

besitzen muss.
was meint er mit glauben, an wen, und muss ich Religiös sein.

eine Antwort wäre toll
> Wir wissen von Baha'u'llah Einiges über das Leben
> nach dem Tod. Wer, außer einem Offenbarer Gottes
> könnte uns das sonst sagen?

Das ist ein Zirkelschluß. Weil er es sagt, ist er der Offenbarer Gottes und weil er der Offenbarer Gottes ist, ist es richtig, was er sagt.
Hallo Media000,

an wen glauben? An Gott natürlich!
Welcher Religion Du Dich anschliesst, ob Du Dich überhaupt einer Religion anschliesst, ist erstmal zweitrangig. Das hängt im Wesentlichen davon ab, wie gut oder nicht-gut Du mit den Dogman, den Riten, den Gesetzen/Regeln von Religionen klar kommst. Und der Mensch kann auch durchaus an Gott glauben, ohne sich explizit an eine Religion zu binden.
Mit Verlaub - lieber Tom,

ich empfinde es als etwas unlogisch Dogmen und Riten hier mit dem Glauben an Gott durch eine Religion zu verbinden. M.E. sind weder Riten, noch Dogmen für den Glauben notwendig, egal ob mir angenehme oder unangenehme - defacto natürlich der Glaube an Gott auf jedenfall auch ohne Religion erreichbar. Der Glaube an Gott bedarf keines Ritus' - auch nicht zweitrangig.
Regeln der Religionen unterscheiden sich z.T. und können ans Gemüt angepasst werden - sie sind nicht absolut; Gottes Reglement aber IST - SEIN, absolut.
_________________
Lieben Gruss
Gaby
--
Zitat:
jw MAa.t xai.tw r-HA.t =k
mAa.t r-Hna =k
Leider, liebe Gaby, sind Dogmen und Riten Bestandteil von Religionen; mit Logik lassen sie sich nicht erklären. Schau' Dir die Marienverehrung im Katholizismus an; ich kann diese Verehrung noch ein wenig aus dem Bedürfnis der ersten Christen nach Leitpersonen nach dem Tod von Jesu "erklären"; ich kann als Erklärung auch die Symbiose zwischen Christentum und einigen vorchristlichen Religionen heranziehen - aber so richtig logisch erklären kann das keiner.

Je mehr Religionen sich ihrem "Verfallsdatum" annähernd oder dieses überschreiten, um so dichter werden Legenden gesponnen, Riten praktiziert und Dogmen anstelle der ursprünglichen Lehre gesetzt. Und wenn jemand sich nun für eine Religion begeistern will, muss er vorher wissen, wieweit Dogmen die Lehre ersetzt haben - man muss halt wissen, auf was man sich so einlässt.
Zitat:
Dogmen und Riten Bestandteil von Religionen

correct; Bestandteil der Religionen. Nicht zwingend Bestandteil des Glauben. Darauf wollte ich hinaus. Es kann genauso gut eine Religion Bestand haben in der es keine Riten und Dogmen gibt.
_________________
Lieben Gruss
Gaby
--
Zitat:
jw MAa.t xai.tw r-HA.t =k
mAa.t r-Hna =k