Gott statt Darwin - Die USA denken um


Hi,
ich habe hier mal einen Teil unserer Tageszeitung fotografiert,
da ich leider keinen Scanner habe
Ich hoffe ihr könnt es trotzdem lesen.
Was haltet ihr davon?

Vorschau:
In der FTD stand auch schon mal ein ausführlicher Artikel.

Ich denke aber auch, dass man gerne in diese Kerbe haut und über solche Dinge berichtet. Man muss den Amerikanern aber auch zugute halten, Strömungen freier Geister zu beherbergen, die in Europa mehr Probleme haben.

Daher finde ich diese Darstellung etwas einseitig. Aber sie ist wohl nicht ganz falsch.
God is the Creator of the Univers!

deutsch see book Genesis in Holy Bible!

biogral
Intelligent Design ist nichts anderes als ein weiterer (misslungener) Versuch, die Evolutionstheorie Darwins zu widerlegen.
Um sich einen objektiven Anstrich zu geben, wird fälschlicherweise wissenschaftliche Seriösität vorgegaukelt.
Dass dies in Amerika populär ist wird niemanden verwundern der weiss, dass 60% der Amerikaner auch an Ufos glauben.
Hallo Groomlake,

die merkwürdige, ja explosive Lebensvielfalt im Kambrium vor etwa 540 Millionen Jahren ist bis heute ein Rätsel. Woher diese Lebensvielfalt ? Danach mag die Evolution im Sinne Darwins eingesetzt haben. Aber woher der WILLE des "Lebens", sich immer höher zu organisieren ?

Ich persönlich finde es vernünftig, an einen "großen Architekten" zu glauben, der Leben "designet".

Gruß

Reinhard
Es gibt da einige logische Ungereimtheiten, die auftreten, wenn man die Entstehung des Menschen mit Evolution erklären will.

Allerdings finde ich recht eindeutig, dass solche Fehler im System eher darauf hindeuten, dass Gott nichts damit zu tun hat. Denn etwas zu erschaffen, das nicht perfekt funktioniert, ist die Tat eines Dilettanten!

Also Darwin zu widerlegen, heißt gleichzeitig auch Gott zu widerlegen. . .
@ Reinhard:
Zitat:
Ich persönlich finde es vernünftig, an einen "großen Architekten" zu glauben, der Leben "designet".

Ich ebenso.

Was mich am "Intelligent Design" hingegen stört, ist vielmehr die Tatsache, dass es ein Instrument der fundamentalistischen Christen zum Zwecke der Durchsetzung ihrer dogmatischer Ansichten ist.

Den Artikel habe ich gerade nicht zur Hand der besagt dass die eifrigsten Verfechter des Intelligent Design diejenigen Kreationisten sind, die die Evolutionslehre an den Schulen verbieten wollen und darüberhinaus mit den fanatischen Gruppierungen verbunden sind die Übergriffe auf sogenannte "Abtreibungsärzte" befürworten.
Sobald ich ihn gefunden habe werde ich ihn zitieren.
dieser 'intelligent desgin' krams ist doch nur ein machtinstrument einiger konservativen christen. hat sich überhaupt jemand von euch, die es in betracht ziehen daran 'zu glauben', mal SO RICHTIG! mit biologie auseinandergesetzt? sicherlich nicht. das behaupte ich nun einfach mal! aber wenn ichs so recht überlege ist es eigentlich auch egal. wie heißt es so schön. wers glaubt wird selig
Hallo Egal,

selbstverständlich habe ich mich mit der Evolution ausführlich beschaftigt !
Nur ist das ein paar Jahre her - ich bin nämlich schon älter ! Es geht bei den Kreationisten ja gar nicht um die Evolution - das ist eine Verkürzung. Es geht in Wirklichkeit um die Ethik ! Den Kreationisten ist es egal, ob die Erde in 6 Stunden, 6 Tagen, 6 Jahrtausenden oder 6 Milliardenjahre erschaffen wurde. Sie sagen: das Christentum nennt uns ethische Werte - die kommen von Gott ! Wenn die Bibel also falsche Angaben über die Entstehung der Erde macht, dann können auch die ethischen Werte angezweifelt werden. Und das wollen sie nicht. Aus Not nehmen sie dann in Kauf, dass die ganze Welt über sie lacht, wenn sie sagen, dass die Erde in 6 Tagen erschaffen wurde.

Ich kann diese Kreationisten verstehen - aber natürlich SO nicht akzeptieren. Aber selbstverständlich respektiere ich es und versuche ihnen "Brücken" zu bauen. Denn: wenn sie gezwungen sind, ihre Ansichten zu verteidigen, erstarren sie immer tiefer in ihrem Glauben.

Gruß

Reinhard
ist ne andere sichtweise des 'problems' reinhard! ich sehe die erdentstehung in der bibel eher als eine art metapha, wie viele andere dinge aus der heiligen schrift auch. deswegen verstehe ich nicht warum man seinen glauben mit rationellen mitteln beweisen versucht. entweder man glaubt und das ohne zweifel oder man lässt es halt ganz bleiben.

Forum -> Gott