ihr glaubt, Sex vor der Ehe wäre eine Sünde?


Schade das du den Verstandes Menschen - gegen dich selbst, und dein altes Ego - kämpfst, das leider nur von der eigener Göttlichen Seele getrennt , weil es unwissend allein und einsam war.
Und jetzt soll Herz von Verstand getrennt bleiben?
Na ja ich denke nur an den Unterscheid
zwischen den Begriffen Täufel und Satan.
Täufel ist begriff für Seelenlose Wesen
Und Satan für Verstand-lose...verlorene Seelen.
Zitat:
Und dann war ihr das Auto doch zu langsam? Oder zu silber?


Neeee, das Auto war ein Montagsmodell, zuviele kleine Macken; zudem nicht wirklich Alltagstauglich. *grins*
Gut, dass sie das gleich erkannt hat
Ach, Irgendwer wird mich Ducati schon noch wollen *smile*
Aber sicher!
Carl Reed hat folgendes geschrieben:
luschn hat folgendes geschrieben:
Liebe wird über-, und Sex unterbewertet.

Let´s discuss!


Jepp, Zustimmung.
Sex setzt uns mit unserem Innersten in Verbindung, das ist meine Meinung. Kein Wunder, daß Oshos Methoden so reingehauen haben.

Und: Die zwanghafte Trennung zwischen beiden finde ich auch seltsam.


Sexualität ist der höchste körperliche Genuss, zu dem Menschen fähig sind.

Aber so wie alle Formen von leiblichem Genuss, ist auch hier die Gefahr gegeben, dass er vom Wesentlichen ablenkt, zum Selbstzweck wird und den Menschen vom Lebensglück und Zufriedenheit weg in Abgründe führt.

Deshalb kann die Sexualität auf Dauer nur gelingen und glücklich machen, wenn sie in einen größeren Sinnzusammenhang gestellt wird - der ist die Ehe.

LG
Burkl hat folgendes geschrieben:

Deshalb kann die Sexualität auf Dauer nur gelingen und glücklich machen, wenn sie in einen größeren Sinnzusammenhang gestellt wird - der ist die Ehe.


Ich denke für gute und glückliche Sexualität brauche ich nicht unbedingt verheiratet sein. Hängt das nicht eher von meinem Sexpartner ab?
_________________
Pauli
Gott weiß alles und sieht alles aber wie tolerant ist er?
John Doe hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Und dann war ihr das Auto doch zu langsam? Oder zu silber?


Neeee, das Auto war ein Montagsmodell, zuviele kleine Macken; zudem nicht wirklich Alltagstauglich. *grins*


pauli hat folgendes geschrieben:
Burkl hat folgendes geschrieben:

Deshalb kann die Sexualität auf Dauer nur gelingen und glücklich machen, wenn sie in einen größeren Sinnzusammenhang gestellt wird - der ist die Ehe.


Ich denke für gute und glückliche Sexualität brauche ich nicht unbedingt verheiratet sein. Hängt das nicht eher von meinem Sexpartner ab?



Namaste

Mit Sicherheit tut es das. Eine Ehe (im gesetzlichen Sinne) hat für mich auch keine Wirkung auf Sex und sollte keine Bedingung für ihn sein. Das wichtige sind allein die Beteiligten und die Emotionen die man dabei hat und mit dem Partner/den Partnern verbindet. Gesetzliche Ehe ist Ratio, Sex und Sexualität sollte immer Intuitiv sein.

LG Tiro
_________________
„Es gibt keinen Schöpfer außer dem Geist.“
(Lord Buddha)

"Es ist ein Vergnügen anzusehen, wie blind die Menschen für ihre eigenen Sünden sind und wie heftig sie die Laster verfolgen, die sie selbst nicht haben."
(Machiavelli)
akasha hat folgendes geschrieben:
Schade das du den Verstandes Menschen - gegen dich selbst, und dein altes Ego - kämpfst, das leider nur von der eigener Göttlichen Seele getrennt , weil es unwissend allein und einsam war.
Und jetzt soll Herz von Verstand getrennt bleiben?
Na ja ich denke nur an den Unterscheid
zwischen den Begriffen Täufel und Satan.
Täufel ist begriff für Seelenlose Wesen
Und Satan für Verstand-lose...verlorene Seelen.


Liebe akasha!

Ein Herzmensch ist nicht ohne Verstand, denn sein Verstand ist klar, hell und rein. Der Verstandesmensch ist auch nicht ohne Herz, allerdings unterdrückt er sein Herz, was ihm Kummer und Sorge bereitet.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!