Ist hier jemand zufällig Veganer?


Hallo.

Ist hier jemand zufällig Veganer?

Einerseits ist es bemerkenswert, dass diese Leute sich so für die Umwelt einsetzen. Andererseits verstehe ich es nicht, wie man das Privilieg am Ende der Nahrungskette zu stehen nicht nutzen kann.
Ich meine wir haben uns über Jahrtausende zu dem hochgearbeitet, was wir jetzt sind. Wir beherrschen die Luft, die Erde und das Meer! Wir - die Menschen - sind DIE Lebensform dieses Planeten die es geschafft haben!

Wie denkt ihr darüber?
Hallo Tüdel.
Also ich bin Vegetarier. Einfach aus dem Grund, dass ich keine Leichen esse.
Ich habe mir auch schonmal überlegt, Veganer zu werden, habe jedoch von Freunden erfahren, dass dies zu vielen Krakheiten führen kann.
Veganer wollen einfach nicht ausnutzen, dass ein Mensch essen kann, was er will, sie essen das, was ihnen die Natur gibt ohne bearbeitet zu sein.
Veganer müssen wirklich sehr konsequent und ehrgeizig sein, um das beim heutigen Essverhalten durchhalten zu können! RESPEKT
Zitat:
Einfach aus dem Grund, dass ich keine Leichen esse.


Das sind doch nur Tiere, die gezüchtet werden nur zum Zweck gegessen zu werden.

Leichen sind für mich tote Menschenkörper.
Tote Tiere sind für mich Nahrungsquelle.
Tiere haben genauso ein Grund zu leben, wie Menschen auch.
Ich glaube, du bist ein bisschen zu sehr von deiner Gattung überzeugt
Wieso esst ihr nicht einfach Heuschrecken - fritiert sind die total lecker!!!!

Zitat:
Tiere haben genauso ein Grund zu leben, wie Menschen auch.


Das ist richtig, aber deren Evolution steht noch unter der unseren. Die Natur hat uns zu den dominierenden Wesen dieses Planeten gemacht. Wir haben rein biologisch gesehen das Recht des Stärkeren. Wer weiss vielleicht wird eines Tages sich das Blatt wenden und wir werden von etwas anderem verdrängt und sind nicht mehr an der Spitze der Ernährungskette?

Zitat:
Ich glaube, du bist ein bisschen zu sehr von deiner Gattung überzeugt


Wäre da etwas falsch dran?
Wäre es falsch zu dem zu stehen was ich bin?
Pflanzen haben auch ein Recht zu leben wie Tiere/Menschen
- trotzdem ernähre ich mich nicht von Steinsalz und Fallobst.
Der Mensch ist - wie Schweine und Affen - ein Allesfresser.
Die Frage 'Vegetarismus - ja oder nein' stellt sich erst seit
der Zeit wo es möglich war, von Pflanzen allein zu leben.
Wären die Vorläufer des Menschen Vegetarier gewesen,
hätte sich mit großer Wahrscheinlichkeit keine Intelligenz
herausgebildet - vielleicht wäre das ein Vorteil gewesen...
Ich sehe es als absolut natürlich an, von Tieren zu leben. Das machen die Tiere ja auch. Was ist daran wieder der Natur des Menschen??

Das eizige was uns erschreckt, ist das wir sie schreien hören, wenn wir sie umbringen. Bei Fischen haben oft Vegetarier keine Probleme - ich frage mich wieso. Ich denke es sind die Emotionen und das Mitgefühl, wenn ein Schwein schreiend in die Schlachbox getrieben wird, die dann hochkochen und ein schlechtes Gewissen macht. Für diejenigen die nicht mehr wissen wie ihr Steak auf den Teller kommt ist das sicher erschreckend. Ich bin selbst ein ziemliches Landei - bzw auf dem Land aufgewachsen - wenn ich dann an Menschen denke, für die Kühe lila sind, wundert mich nichts mehr!

Wofür wir als Menschen aber auf jedenfall sorgen sollten, dass sie so schmerzfrei und angstfrei sterben können wie möglich und sie nicht viel von ihrem Tod mitbekommen. Desweitern sollten wir die Tiere, die wir essen so halten, dass sie frei von Krankheiten und Artgerecht gehalten werden.

Da dies aber in der Vergangenheit und auch in der Gegenwart nicht immer der Fall war, hat dies wohl mehr und mehr Menschen zu Vegetariern gemacht. Ich muss hier aber auch Wu recht geben, wenn er sagt, Pflanzen haben ein Recht auf Leben.

Pflanzen bekommen es vielleicht nicht so mit wie ein Tier, aber man bringt die Pflanze genaus um wie das Tier.

Wenn man hier wirklich gerecht sein will, dann kann man nur noch in den Hungerstreik treten.
Aber für religöse Zwecke darf man wieder Tiere quälen - das checke ich nun dann wirklich nicht. Ich meine hier das Schächten von ..........
Unien hat folgendes geschrieben:
Wenn man hier wirklich gerecht sein will, dann kann man nur noch in den Hungerstreik treten.

Richtig - bei den Jaina ist der freiwillige Hungertod aus Mitgefühl für alle Lebewesen ein verdienstvolles Werk...