Ist hier jemand zufällig Veganer?


Zitat:
Methan trägt aufgrund seiner hohen Wirkung (25-mal so wirksam wie CO2[7]) mit rund 20 % zum anthropogenen Treibhauseffekt bei. Die Verweildauer in der Atmosphäre ist mit 9 bis 15 Jahren deutlich kürzer als bei CO2. Von der weltweit anthropogen emittierten Methan-Menge (etwa 5.900 Mt CO2-Äquivalent) stammen etwa 37 % direkt oder indirekt aus der Viehhaltung. Davon wiederum stammt der größte Teil aus Fermentationsprozessen im Magen von Wiederkäuern.


@ Skyisover

Krass ihr seid so leichtgläubig. Das CO2 hat mit dem Klimawandel nichts zu tun und ist nicht schädlich für die Umwelt. Das Klima verändert sich stetig seit dem es die Erde gibt. Vor 250 Jahren gab es sogar eine Zeit in der es im Durchschnitt 0,5 grad wärmer und damals haben wir noch kaum CO2 produziert. Das ist alles wirklich eine große Lüge, um den Menschen Angst zu machen, dann fließen die Forschungsgelder für Wissenschaftler, die behaupten dort in die Richtung zu forschen. Es gibt 10000 von Wissenschaftlern, die nicht damit einverstanden sind, dass das C02 dran schuld ist. 70 davon sind Nobelpreisträger. Die anderen 2500 die nun Forschungsgelder bekommen, haben sogar total abweichende Aussagen gemacht. Untersuchungen zeigen auch, dass der CO2 Ausstoß überhaupt in keinster Weise mit den Themperatur Schwankungen zusammen hängt. Stallaktieten zeigen auch, dass es schon immer Klimawandel gegeben hat. Hier eine Doku dazu:

http://video.google.de/videoplay?do.....klimaschwindel&hl=de#
_________________
The spam way to truly know is to find out for yourself.
- Robert A. Monroe
Das Marketing der Ölindustrie hat gesprochen. Die gleiche Masche hat damals schon die Tabakindustrie versucht, als erste wissenschaftliche Atteste aufkamen dass Rauchen schädlich ist.

Außerdem war hier primär von Methangas die Rede, nicht von CO2.
Zitat:
Das Marketing der Ölindustrie hat gesprochen. Die gleiche Masche hat damals schon die Tabakindustrie versucht, als erste wissenschaftliche Atteste aufkamen dass Rauchen schädlich ist.



Nicht das Marketing von irgendwem, sondern 10000 Wissenschaftler haben gesprochen. Das mit der Tabakindustrie zu vergleichen ist total ohne Zusammenhang.
Tatsache ist, dass es schon seit dem es die Erde gibt, auch ständig Klimawandel gibt und der jetzige noch nicht mal mit dem CO2 Ausstoß korreliert.
_________________
The spam way to truly know is to find out for yourself.
- Robert A. Monroe
Es ist mittlerweile unbestreitbar, dass der anthropogene Treibhauseffekt existiert. Dieser verstärkt den natürlichen Treibhauseffekt noch zusätzlich. Durch diesen Umstand wird's auf der Erde noch schneller warm als es sonst schon würde. Wir zerstören damit aber nicht die Natur (wo wir doch selbst ein untrennbarer Teil von ihr sind) sondern lediglich unseren eigenen Lebenraum. Nur weil es Wissenschaftler gibt, welche noch immer behaupten, der anthropogene Treibhauseffekt sei eine Lüge, heißt das noch lange nicht dass das auch stimmt. Es gibt mindestens so viele renommierte Wissenschaftler die das Gegenteil behaupten.

Der Verweis auf die Tabakindustrie ist außerdem mitnichten weit hergeholt. Die Öllobby versucht gerade wie die Tabaklobby damals, in der Bevölkerung Zweifel gegen wissenschaftlich fundierte Beweise zu streuen. Anscheinend gibt es auch genug Menschen die den Köder schlucken, wie man an dir sehen kann.


Btw: Wenn du eine Diskussion zum Thema Klimawandel anfangen willst, mach das bitte in einem eigenen Thread. Hier geht's um vegane/vegetarische Ernährung
@Melvin

Zitat:
@ Skyisover

Krass ihr seid so leichtgläubig...


Klingt lustig, widersprüchlich. Meinst du jetzt mich auf hochgestochene Art oder uns, wer immer wir sind? Ist sowieso egal.

Danke euch für das Filmchen.


Um wieder aufs Thema zu kommen (macht doch einen Thread auf für CO2 usw.), für die stark anwachsende Nutztieranzahl werden grosse Waldflächen gerodet um Nahrung für eben diese anzubauen.

Gruss, Sky
Wurde mich in diesem Zusammehang was Klimawandel angeht,
der Meinung von Melvin anschliesen.

Wissenschaftler haben
angeblich endeckt
festgestellt ,
und versuchen zu erklären
das wir bis jetzt schon 3 Magnetpolwechsel,
dass heisst das sich die Erde völlig in der entgegengesetzten Richtung drehe-und das wir auch dementsprechend auch schon Polwächsel haten,
dh. Nord wurde Süd....Eis schmelzte, neue Meere, neue Erde, neue Kulturen- neue Welten, neue Himmel entstanden,
alte Pole, Meere, Kulturen, Welten,
Verschwanden,
tauchten tief im Wellen, versanken, nur noch im Menschen Gedächtniss gespeichert,
als Noahs Arche Geschichte
und auf der Erde blieben spuren, sichtbar immer noch vorhanden,
für die ,die Augen Offen haben, und sehen wollen.

-Auf den Bergen hoch oben
findet man Muschelln-
Boote die tief eingegraben

in Ebenen alles auf Sand-auf dem früheren Meeresboden,erbaut
aus dem blühenden Land,Wüsten entstanden,
und in Wüsten ein neues Leben erblühte

-Weltweit ersichtlich-Klimawandel.
Alles Normal, Natürlich,
der Ewige Rad dreht sich,was "oben"
war,wird wieder unten und umgekehrt sein.

der Frühling wurde an einem Ende und am andern Ende zog "tiefe lange Winter " ein.

Es gefror alles Jahrtausende lang und irgendwann ,
tauhte wieder auf..auf dem Nordpol neues Land
und Menschen können wieder
seit kurzem wieder Gärten anbauen,
schon gesehen?
P.S

Villeicht alles Normal,

Natürlich,unauweichlich
aber wer weiss ,

ob und wie viel ,

selber verschuldet,
das IST hier jetzt

Die ungelöste Frage?

Und so können wir bis zu
dem Geschehen,miten im Zunami
steheh bleiben, das leben geniesen
nicht wahrnehmen
weiter streiten,
einander die Schuld zuweisen,
Recht haben Wollen
unsere Kräfte, Zeit ,sinnlos
vergeuden, statt sich fragen,
können wir überhaupt, was tun
oder jeder einzelln ist hilflos all dem
ausgeliefert?
warten und hoffen es wird mich,
und die meinen schon nicht
treffen-wenn schon andere
aber mich nicht!
was nun?
Wer kann was tun?
Kann man was, allein machen?
akasha hat folgendes geschrieben:
Kann man was, allein machen?


Was sonst? Jeder kann nur allein machen.

Frage an die Veganer hier: Wer hat Erfahrungen damit, seine Kinder von Fleisch- zu Pflanzen"fressern" umzuerziehen?

Gruß
traveller
Zitat:
Frage an die Veganer hier: Wer hat Erfahrungen damit, seine Kinder von Fleisch- zu Pflanzen"fressern" umzuerziehen?


Kinder brauchen viel Eiweis und vorallem Eisen in ihrem Wachstum. Fleisch ist für Eiesen der beste Nährwertlieferand und daher ist es einfach nur schlecht und kurzsichtig Kinder auf Pflanzen-Esser umzuerziehen.
_________________
The spam way to truly know is to find out for yourself.
- Robert A. Monroe
Melvin hat folgendes geschrieben:
und daher ist es einfach nur schlecht und kurzsichtig
Kinder auf Pflanzen-Esser umzuerziehen


So'n Quark! (sorry) - aber wo, bitteschön, beziehen Rindviech und Gorilla ihr Eiweis und Eisen her, wenn nicht aus Pflanzennahrung? Und um weiteren Diskussionen über Sinn und Unsinn von vegetarischer oder veganer Ernährung vorzubeugen: Hier zählt auch nicht der Einwand, der Mensch sei schließlich kein Tier - rein physiologisch gesehen ist der Körper des Menschen nicht anders zu betrachten als der der Tiere. Dass wir bewusstseinsmäßig (vermutlich) anders ticken als Tiere, hat nichts mit gesunder Ernährung zu tun.

Gruß
traveller