Brauche einen Rat


Hallo
Ich könnte mal einen rat gebrauchen denn ich weis nicht mehr was ich denken oder machen soll?
Ich war über 4 jahre mit meinem freund zusammen es war liebe auf den ersten blick es gab immer viel streitereien wegen kleinigkeiten und fehlendem vertrauen an vielem war auch ich schuld aber auch er hat genug beigetragen hat mich öfter ignoriert und ich kam mir so vor als wäre ich nur deko für sein zimmer er kann nicht über gefühle reden ich saß also mit meinen problemen öfters allein da ich hab mir immer meinen traummann vorgestellet spontan, jemanden mit dem man reden kann mit dem man in urlaub fliegt einfach mal das leben geniest jemanden der sich für mein leben und meinen ideen intresiert... Eines tages wars dann soweit und mit der beziehung wars vorbei vergessen hab ich ihn nicht er war immer in meinem kopf bis ich dann diesem sogenannten traummann begegnet bin er hatte all die eigenschaften die ich aufgezählt hab wir waren nicht lang zusammen aber es war eine unglaublich schöne und intensive zeit aber ich hab mich nie in ihn verliebt im gegenteil jeh länger wir zusammen waren desto mehr hab ich an meinen ex freund gedacht deswegen hab ich die beziehung zu dem neuen mann beendet auf das hin hab ich mich wieder des öfteren mit meinem ex getroffen und wir hatten dann auch immer mal wieder was miteinander aber nichts richtiges er meinte das er im moment nicht mehr will als das und freundschaft aber er denkt sich es könnte schon mal wieder was draus werden ich meine ich bin meinem "traummann" begegnet und trotzdem liebe ich immernoch ihn und kann ihn nicht vergessen vielleicht ist er mein traummann auch wenn ich nie so glücklich mit ihm war wie mit dem anderen meine frage lohnt es sich noch kraft in diese beziehung zu stecken und darum zu kämpfen oder soll ich es vergessen? und wenn ja wie kann ich das?
Hallo,
wie ich selber als ein Man sagen kann problem liegt bei dein erste beziehung
er wollte dich nur für sich selber, aber als er dich verloren gesehen hat diese Liebe war gestorben und in Moment er will dich wegen sex, weil Liebe und vertrauen sind nicht da.

ich wunsche dir bestens
Hallo Kira,

so spontan fällt mir eins ein: Traummänner gibt es nicht, Traumfrauen auch nicht. Wir haben alle unsere Ecken und Kanten, nur weh tun dürfen sie nicht...

Ich denke Du kämpfst um einen Mann, der es einfach nicht wert ist. Du scheibst doch selbst, dass Du oft mit Deinen Problemen alleine warst, dass Du Dich als Deko gefühlt hast..bist Du das ? Nur Deko ? ..ich denke nicht.
Was ist es denn, was Dich so an diesem Mann fasziniert....ist es nicht vielleicht genau das ? Nämlich das er Dich so behandelt, wie er es tat und schon wieder tut ! Du läßt Dich schon wieder verletzen, warum ? Bist Du Dir es nicht wert, geliebt zu werden ? So wie Du bist ? Mußt Du Dich für einen Mann erst verbiegen um geliebt zu werden ? Und was wäre das für eine Beziehung ? Du wärst nur wieder die Verliererin und sehr, sehr unglücklich.

Man kann einen Menschen nicht zu etwas bewegen, was nicht ist. Gefühle lassen sich nicht erzwingen. Deswegen bist Du aber nicht weniger wert ! Nur weil dieser Mann Dich nicht so respektieren und annehmen kann, wie Du es Dir wünschst ! Geh da mal in Dich und überlege woher das kommen könnte denn.....

Du schreibst ja selbst dass Du einen Mann hattest, der Dir all das gab, was Du Dir von einem Mann gewünscht, erhofft und ersehnt hast. Und diesen Mann gibst Du auf ? ... für was ?

versuche es doch einmal so: schließe die Augen und versuche die beiden Männer zu erspüren. Was für ein Gefühl macht sich denn in Dir breit wenn Du an sie denkst...abwechselnd natürlich....nicht wo Du Dich wohl fühlen möchtest, sondern wo Du Dich wohl fühlst !
Wenn Du zu keinem Ergebnis kommst, dann nimm erst einmal Abstand und bekomme den Kopf frei.

Alles Gute wünsche ich Dir und Mut zur Entscheidung

LG
Luna
...ein Traummann? Wie langweilig wäre das? Wie Luna schon gesagt hat, wir alle haben Ecken und Kanten und auch so manche Macke, aber grade das ist es, was die Würze ausmacht. Perfektion ist langweilig. dannach streben nicht... und versehen mit einer Prise Gefühl ergibt das eine sensationelle Beziehung. Mein Tipp: Höre auf dein Gefühl wem du dich anvertraust, aber dann tu es mit ganzem Verstand und vor allem mit ganzem Herzen, und strebe in der Beziehung immer nach Perfektion, aber hoffe sie nie zu erreichen.
Das ist in viele Beziehungen so. Eine Beziehung hält meistens erst, wenn der Kitzel da ist. Ich kenne die Vorgeschichte von Dir, wie du deine Beziehung mit dem "Alten" und die Beziehung mit dem "Neuen" geführt hast, nicht. Deswegen kann ich da noch keinen sicheren Schluß ziehen. Aber ich stelle immer wieder fest, das Frauen sich den rohen "Diamanten" viel mehr hingezogen fühlen, weil man da noch was zu tun hat. Man versucht sie zu ändern. Da passiert was in der inneren Gefühlswelt der Frau. Da ist der Reiz da. Ein aalglatter Typ ist zwar ziemlich perfekt in der Vorstellung. Aber er trifft nicht den emotionalen,gefühlvollen Punkt der Frau. Es ist zwar ein schmerzvoller emotionaler Punkt. Weil man sich über diese Person ärgert. Aber Ärger ist ein Erregung des Gefühls. Und Frauen sind sehr gefühlsgesteuert. Das stelle ich in meinem Freundeskreis und in anderen beziehungen fest. Alle beschweren sich. Aber da muß doch was da sein, was diese menschen bei dem Partner hält. Weiterhin denke ich auch mal, das Du die alte Beziehung noch nicht richtig gedanklich verarbeitet und abgeschlossen hast. Du bist zwar persönlich mit ihm fertig, aber das Gehirn stellt sich ziemlich langsam um. Verliebt sein ist ja meistens Kopfsache, und wenn du dich gedanklich von ihm nicht losreißt, wirst Du auch ewig ihm hinterher hinken. Und dann wirst Du auch nie offen und bereit für eine neue Beziehung sein. Ich denke mal du hättest vielleicht das erst mal verarbeiten sollen, und dann hättest du mit dem Neuen was anfangen sollen. Aber vielleicht ist er ja auch nur ein "Guter Freund"-Typ für Dich !
hallo kira

ich gebe dir einen tipp. du kannst ein mann nicht verändern, er könnte es nur selbst tun.

wäre er dazu bereit sich zu ändern? im innern weißt du die anwort.
Hallo Kira!

Ich spreche nicht aus irgendeiner weisen, überlegenen Position zu dir. Ich bin ein alleinstehender - und leider oft auch einsamer - heterosexueller Mann Mitte Dreizig.

Anders als die anderen Mitglieder empfehle ich dir, auf deine "innerste Stimme" zu hören - also deinen Gefühlen deinem Exfreund gegenüber nachzugeben. Ich will dir nicht versprechen, dass dieses ein glückliches Ende nehmen wird. Worauf ich hinaus will, fasst wohl am Besten der (plumpe) Sinnspruch "Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken eine Ende" zusammen.
Sehr viel tiefere, allerdings rätselhafte und auch fragwürdige, Zitate sind: "Wahre Liebe wird immer erwidert" und "Man hat nur eine Chance" (letzteres stammt wohl aus China).

Ich habe mehrere Beziehung beobachtet, die am Anfang sehr leidenschaftlich - auch im schmerzhaften, tragischen Sinne - waren und heute leben die beiden in einer langweiligen entfremdeten Zweckehe oder "eheähnliche Gemeinschaft" zusammen.

Auf der anderen Seite kenne ich seit langer Zeit einen Mann der mir relativ unsympathisch war, weil er manchmal frauenfeindliche und sonstige zynische Äußerungen machte. Er hat vor einigen Jahren eine Freundin gefunden - und ist im schönsten Sinne ein neuer Mensch geworden. Wie er selber ist auch sie äußerlich nicht gerade reizvoll, aber wenn man die beiden auch nur aus der Entfernung zusammen auf der Straße sieht - sieht man Liebe im wahren Sinne des Wortes. In meinem Umfeld wird scheinbar fast nur geheiratet, um Nachwuchs und Immobilienkäufe rechtlich (Besuchsrecht!) und finanziell abzusichern. Als jedoch diese beiden zur Hochzeit einluden, lag weder eine Schwangerschaft noch ein Hauskauf vor.

Ich führe dieses auf, um klar zu machen, dass es Liebe wirklich gibt - auch wenn man sie sich nicht wirklich vorstellen kann.
Das Negative zuvor ist allerdings auch eine Möglichkeit - wie gesagt, ich will dir keine Versprechen machen.

Mache nicht meinen Fehler. Lasse dich nicht von wohlgemeinten Ratschlägen deiner engsten Vertrauten zu sehr beirren. Rückblickend (gerade auch in diesem Augenblick!) wird mir klar, dass auch mein engster Freund und meine engste Angehörige, mein damaliges Gefühl der Liebe nicht nachvollziehen konnten, vielleicht auch nie in ihrem Leben erfahren haben.

"du kannst ein mann nicht verändern" ist zugleich wahr und zugleich zynischer Unsinn.
Ein Mensch möchte in der Liebe von einem anderen Menschen wahrhaftig erkannt und anerkannt werden. Er möchte absolutes Vertrauen empfinden. Er möchte niemand anders werden, sondern sein Innerstes offenbaren können.
Auch bei dem oben aufgeführten positiven Paar hat sie ihn nicht verändert, sondern sie hat sich die Mühe gemacht ihn zu erkennen und zu vertrauen. Er ist so gesehen doch kein neuer Mensch geworden.
Hallo Kira,

Ich finde Du solltest nur kämpfen, wenn Du mit deinem Freund oder Ex-Freund so weiterleben möchtest wie bisher...mit all seinen Fehlern und Macken -die du vielleicht wenn du jetz zurückschaust verdrängst...Mach Dir nocheinmal genau bewusst was Dich alles an ihm gestört hat...kannst du damit leben?

Stell Dir die Frage: Könntest du dir vorstellen dein ganzes restliches Leben mit ihm zu verbringen?Wenn Du diese Frage nicht sofort beantworten kannst weißt Du die Antwort...

Lieben Gruß Daniela
Hallo Kira, verliebt sein ist ein wesentlich stärkeres Gefühl als Liebe. Verliebt ist man meistens nur am Anfang einer Beziehung und dann kann man aufgrund der Stärke des Gefühls über die "Fehler" des Partners hinweg sehen. Wenn Du jetzt schon frustriert und gelangweilt bist, überleg Dir wie es wird, wenn sich dieses positive stake Gefühl gelegt hat.
Gruß, Dany
http://www.tarot.de/img/shop/osho2.jpg

Zitat:
Der Traum:

Eines schönen Tages wirst du deinem Seelengefährten begegnen dem perfekten Partner der alle deine Bedürfnisse und Traäume erfüllt stimmt´s? Stimmt nicht! Diese Phatansie von Dichtern und Liedermachern so gerne heraufbeschworen hat ihre Wurzeln im Mutterleib wo wir geborgen und <eins> mit unserer Mutter waren kein wunder dass wir uns ein Leben lang danach sehnen aber um es mal brutal zu sagen: Das ist ein kindischer Traum und es ist erstaunlich wie hartnäckig wir daran festhalten obwohl die Realität ganz anders aussieht * Niemand weder dein gegenwärtiger Partner noch irgendein künftiger Traumpartner ist verpflichtet dir dein Glück auf dem Silbertablett zu servieren er könnte es auch nicht selbst wenn er wollte wahre Liebe kommt nicht wenn wir die Erfüllung unserer Bedürfnisse von anderen Abhängig machen sondern wenn wir erwachsen werden und unseren inneren Reichtum entdecken dann haben wir so viel Liebe zu geben dass uns die Liebhaber(innen) nur so zufliegen

_________________
Korinther 4,21

Was wollt ihr? Soll ich mit dem Stock zu euch kommen oder mit Liebe und sanftmütigen Geist?