Buddha und Gott


Ikarus hat folgendes geschrieben:
Wieviel hat sich seit 2005 verändert ?

Was sagen die Buddhisten heute dazu ?


Buddhisten schreiben hier im Forum laufend zu diesem Thema, das bricht ja ständig wieder aus

Aber allzuviel hat sich nicht geändert bzw. wird sich nicht ändern. Ich gebe Ji'un Ken recht: Aus buddhistischer Sicht hat das Thema eigentlich eine ungeordnete Priorität.

Alles Liebe
http://www.dradio.de/dlf/sendungen/tagfuertag/
http://www.dradio.de/dlf/sendungen/tagfuertag/1660571/

Zitat:
Ein Schreckgespenst für Peking
Das Interesse am tibetischen Buddhismus im Reich der Mitte
Von Ingrid Norbu

Während die chinesische Regierung in Peking mit allen Mitteln die Religion in Tibet unterdrückt und den Einfluss des Dalai Lama zu ignorieren versucht, stößt der tibetische Buddhismus neuerdings vor allem in Singapur und sogar in der Volksrepublik China auf ein zunehmendes Interesse.


Ich staune eigentlich nur, wie sich doch alles verändert. Das große Reich der Mitte öffnet sich den Religionen ?

Zitat:
Viele jüngere Chinesen in Singapur haben die Verbindung zu China verloren und verstehen weder Mandarin noch Kantonesisch. Den Sutras in den chinesischen Mahayana Tempeln könnten sie nicht folgen. Die aus Indien kommenden tibetischen Lehrer unterrichten in Englisch. Michael Tan, 44 Jahre alt, Makler und Versicherungsvertreter, kommt das sehr entgegen. Die tibetisch-buddhistische Praxis habe sein Leben verändert, sagt Michael Tan.

"Früher wurde ich schnell wütend und brauchte lange, bis ich wieder normal reagieren konnte. Nun muss ich immer daran denken, dass ich mein Karma durch solche Aktionen negativ beeinflussen werde. Deshalb versuche ich ganz bewusst, solche Regungen zu unterdrücken."


Arbeitet die Zeit für sich ?
Man könnte es auch anders formulieren.
Liegt hinter allem Gottes Wirken ?
_________________
Das, was sich im Menschen reinkarniert, ist das spirituelle Ego, die göttliche Individualität.
http://www.theosophie.de/index.php?.....en&Itemid=88&limitstart=2
Gute geschichte:) Buddha Rules.
Anonymous hat folgendes geschrieben:
Gute geschichte:) Buddha Rules.

Tut er das? War das seine Absicht
Klar: "I came to rule!" Anj 32,2
Buddhas Goldene Regeln ?

http://de.wikipedia.org/wiki/Goldene_Regel
Zitat:
Diese im Buddhismus zentrale Lehre sahen westliche Forscher schon im 19. Jahrhundert als Version der Regel an.[17]


http://www.info3.de/c5-style/index......en-and-die-goldene-regel/
Zitat:
Die so erworbene Freiheit ist der Beginn des schöpferischen Menschen – oder eben der totalen Zerstörung. Der Unterschied liegt am Ende nur in der „Goldenen Regel.“
gesucht: buddhas goldene regeln

http://www.theosophie.de/index.php?.....de-purucker&Itemid=88
Zitat:
Hast du dieses erhabene Schauen erlangt, dann verschließe deine Augen nicht vor dem Leiden anderer, sondern verwende dein Leben gleich den Buddhas des Mitleids dazu, allen Wesen zu helfen; zuerst, indem du dich selbst emporhebst, unpersönlich, nicht persönlich –, so daß du auch anderen dazu verhelfen kannst, das göttliche Licht zu sehen.
Die Buddhas des Mitleids
_________________
Das, was sich im Menschen reinkarniert, ist das spirituelle Ego, die göttliche Individualität.
http://www.theosophie.de/index.php?.....en&Itemid=88&limitstart=2
Ich kanns nur wiederholen wie ich im Altarthread geschrieben habe mir geben Engel, seltener auch Feen und Elfen, eher aber Buddha Kraft obwohl ich katholisch bin.
Ich habe im Schlafzimmer sehr wohl ein Engelblingee, als auch ein Buddhablingee, da hab ich für den Buddha ein Foto mit Hibiskus verwendet macht sich total gut, und tut auch gut, ist wie ein Talisman, ich glaube auch wenn ich jeden Tag Kitschschmuck in diversen Faben trage bin ich ein bisschen geschützer als ohne, soll aber nicht heissen das ich mich nur geschützt oder nur ohne ungeschützt fühle, ist eher eine vage Feststellung, es gibt halt ein gutes Gefühl wenn ihr es so besser versteht.
Und heisst auch wenn ich mal drauf vergesse bekomme ich nicht gleich Panik.
Ich kenne eine Adresse, die Engelbilder verkauft. Habe schon mal daran gedacht, mir eines zu bestellen.

http://shop.billerantik.de/Religioe.....1f4dc290561f8fe2700d861a3
http://shop.billerantik.de/Religioese-Kunst/Schutzengel-Engel - mein Engel

http://www.ansichtskarten-center.de.....ion-377094/heiligenbilder
http://www.ansichtskarten-center.de.....heiligenbild?VIEW_INDEX=5

Eine große Auswahl.

Wie sind engel ?

http://www.anthroposophie.net/lexikon/db.php?id=127

Zitat:
Und in der Tat, so ist es, daß mit jeder menschlichen Individualität ein solches Engelwesen wirkt, welches den Menschen leitet und lenkt bei seiner Arbeit, das Geistselbst im astralischen Leibe auszubilden, bis er es ausgebildet hat. Daher spricht man in einem Teil der christliehen Lehre von den menschlichen Schutzengeln. Das ist eine Vorstellung, die durchaus der gesetzmäßigen Realität entspricht. Es sind das die Wesen, die den Einklang schaffen zwischen der einzelnen menschlichen Individualität und dem Gange der Erdenentwickelung, bis der Mensch selbst am Ende der Erdenentwickelung so weit sein wird, daß er seinen Engel ablösen kann, weil er dann selbst ein solches Bewußtsein haben wird, wie es ein Engel hat."[1]


http://www.abyssal.de/zitate/schicksal.html
_________________
Das, was sich im Menschen reinkarniert, ist das spirituelle Ego, die göttliche Individualität.
http://www.theosophie.de/index.php?.....en&Itemid=88&limitstart=2
Jene Asketen und Priester nun, die da behaupten und der Ansicht sind, daß alles bedingt sei durch Gottes Schöpfung, die habe ich aufgesucht und also gefragt:

»Ist es wahr, Verehrte, daß ihr, wie es heißt, behauptet und der Ansicht seid: was auch immer der Mensch empfindet, sei es Wohl oder Wehe, daß dies alles bedingt ist durch Gottes Schöpfung?« Also von mir befragt, stimmten jene mit »Ja« bei. Ich aber sprach zu ihnen: »Demnach also, Verehrte, würden die Menschen infolge von Gottes Schöpfung zu Mördern, Dieben, Unkeuschen, Lügnern, Zuträgern, Schimpfbolden, Schwätzern, Habgierigen, Gehässigen und Irrgläubigen!« Wahrlich, ihr Mönche, denjenigen, die sich auf Gottes Schöpfung als das Entscheidende berufen, fehlt es an Willensantrieb und Tatkraft und [an einem Anlaß], dieses zu tun oder jenes zu lassen. Weil sich nun aber hieraus wirklich und gewiß keine Notwendigkeit ergibt für ein [bestimmtes] Tun oder Lassen, so verdienen solche geistig Unklare und unbeherrscht Lebende nicht die Bezeichnung als Asketen. Dies ist mein zweiter begründeter Vorwurf gegen jene Asketen und Priester, die solches behaupten, solcher Ansicht sind.

Anguttara Nikaya, Das Dreier Buch
7. Kapitel: 2. Mahā Vagga
_________________
Realität ist etwas für Leute, die Angst vor Einhörnern haben!