Was ist Liebe?


Zitat:
...man kann nie wieder traurig sein...!


Ist nie weider traurig sein zu können nicht schon traurig genug?
@diogenes:

nun ich beziehe die liebe mehr auf die liebe gegenüber einer person als gegenüber der "schöpfung" (bin halt ungläubig). und diese person wird man irgendwann verlieren, das ist 100% sicher, also ist liebe am ende immer ein grund zu weinen...

und eine illusion ist es weil sie nicht "fassbar" oder "nachweisbar" ist, sie existiert nur weil unsere vorstellungskraft sie für uns in uns erzeugt.
hallo,maSu
du sagst :"und eine illusion ist es weil sie nicht "fassbar" oder "nachweisbar" ist, sie existiert nur weil unsere vorstellungskraft sie für uns in uns erzeugt"
...wenn alles was nicht fassbar oder nachweisbar ist eine illusion wäre, dann würdest du keinen schmerz spüren,keinen hunger, keine träume haben,...keine gedanken,-keine vorstellung von der illuson...denn das wäre ja auch eine illusion...
Zitat:
und diese person wird man irgendwann verlieren

...verlieren...gehört denn uns irgendwas wirklich auf diesen planeten ?In alte indische philosophie begegnet man diesen satz als lebenseinstellung: "Das ist nicht mein"
..dennoch verstehe ich was du meinst,mein vater ist gestorben als ich 10 war...Aber 'verloren' habe ich ihn nicht...
_________________
..."wer die Menschen beurteilt,hat keine Zeit sie zu lieben..."Mutter Theresa
nun schmerz ist eine reaktion unserer schmerzrezeptoren auf der haut die bei diversen umwelteinflüssen signale an unser gehirn senden.

außerdem resultiert (physischer)schmerz auf einer realen nachweisbaren situation.

genauso ist es dann bei hunger.

(tut mir leid, hatte bio-lk und bin naturwissenschaftler )

bei träumen sieht es dann anders aus: träume können auf realen dingen basieren, werden von unserem gehirn aber zu gerne zu unrealistischen und dem leben völlig fremden dingen gemacht. träume sind demnach illusionen, wobei diese illusionen auf gehirnaktivitäten zurückzuführen sind (was du als "gegendarstellung" aufführen könntest) - leider beruhen diese gehirnaktivitäten nicht auf direkte äußerliche einflüsse.

viele forscher versuchen sich daran liebe nachweisen zu können, im endeffekt sind es höchst individuelle hormonausschüttungen deren reale auslöser nicht definierbar sind (zu individuell eben).

dieser philosophische gedanke das man nichts richtig verlieren kann bezieht sich allerdings wieder auf illusionen - das real greifbare verschwindet, das was man behält sind somit wiederrum gehirnaktivitäten die erhalten bleiben obwohl der reale reiz "entfernt" wurde.
Rumi - Fragst du :'Was ist Liebe?',sage ich :
' Den Eigenwillen aufzugeben.'...
_________________
..."wer die Menschen beurteilt,hat keine Zeit sie zu lieben..."Mutter Theresa
es ist ein physyscher und psychischer Zustand wo der Mensch nicht Herr seiner Sinne ist.
Je länger die Krankheit dauert desto schöner ist es.
Liebe ist.

Barmherzigkeit und Zuneigung gegenüber etwas Bestimmtem.
Liebe läßt geschehen.
liebe ist sehnsucht, verzehren, verzweifeln, der wunsch zu schreien, unendlich glücklich zu sein, sich selbst zu vergessen und sich in etwas größerem wieder zu finden, an nichts anderes mehr denken zu können, aufzublühen wie eine rose, aber auch angst den anderen zu verlieren sich ohne ihn selbst zu verlieren, aber liebe ist auch vergänglich so wie die rose dir eines tages welkt
hmm ich muss sagen ich hab vieles gelesen, das ich nicht unterstütze. einige aussagen waren mir zu platt und nicht ausdrucksvoll genug, andere aussagen entsprechen nicht meinem vorstellungsbereich. zb unterstütze ich nicht die aussage, dass liebe verloren geht, weder durch den tod, noch wird man von der richtigen liebe verlassen. es gibt nicht viele menschen, die man wirklich lieben kann, mit denen man sich wirklich ergänzt, die wellenlänge muss wie man so schön sagt passen. "gegensätze ziehen sich an" ist genauso blödsinn, weil gleiche schwingungen zueinander passen. ich glaube an den buddhismus, somit also an inkarnationen. ich glaube daran, dass wir anderen menschen (seelen) auf anderen ebenen und in anderen leben wiederbegegnen, die sich in unserer "seelenfamilie" befinden. somit verliere ich die "wirklich wichtigen" niemals.

mfg
8-ball