"Gott wird dein Leben schon richten!"


Wollen wir das mal hoffen Aber dann glaub ich, dann hat er dass schon ein paarmal nicht so genau genommen.

Da hätte er doch sicher mal die Kriege zurückkurbeln können. Da hätten viele Menschen nicht ihre liebsten verloren.

Vielleicht macht er das ja nur bei einer Totalauslöschung
Also darauf, dass Gott mein Leben richten wird, verlasse ich mich ganz sicher nicht.

_ _ _

Zitat:
Nichts ist Zufall, alles ist Schicksal. Unser Weg ist von Gott vorgegeben, wir können nur Details ändern. Wir haben den Freien Willen, aber nur, um uns zu entscheiden zu können. Unser Wille steht unter dem Willen Gottes. Gott greift nicht ein, er lässt uns entscheiden. Er hilft uns aber im Leben, indem wir zu ihm beten. Wenn man das ganze Leben als von Gott vorherbestimmt betrachtet, dann fällt einem das Leben leichter.


Irgendwie scheint mir der ganze Text, im Zusammenhang, widersprüchlich zu sein. Wurde er aus verschiedenen Texten zusammengestellt?



Ansonsten möchte ich nurnoch eben zu dem letzten Satz
Zitat:
Wenn man das ganze Leben als von Gott vorherbestimmt betrachtet, dann fällt einem das Leben leichter.
anmerken, dass er mir wie eine Realitätsflucht vorkommt...
Zitat:
dass er mir wie eine Realitätsflucht vorkommt...


Genau. Realitätsflucht ist eine Schwäche.



@v.schaaf, JCIV, nebulös

Was bewegt euch dazu an sowas zu glauben?
Hallo tüdel,

Zitat:
v.schaaf, JCIV, nebulös

Was bewegt euch dazu an sowas zu glauben?


Frag doch einfach mal die anderen 3 Milliarden Gläubigen.

Ich erkenne einfach die Wunder Gottes.
_________________
JCIV: Jüdisch-Christlich-Islamischer Verein
Shalom für Juden, Pax für Christen, Selam für Moslems, Peace für Bahá'ís und Frieden auf Erden!
Moment mal, JCIV,

Tüdel hat aber Euch gefragt, nicht 'die anderen 3 Mrd'. Von denen glauben nämlich die meisten wohl kaum, dass ihr Leben von Gott vorherbestimmt ist und sie nur Details ändern können...
Wu du hast es mal wieder voll getroffen


Zitat:
Ich erkenne einfach die Wunder Gottes.


Zu glauben, dass sein Leben schon verplant ist ist kein Wunder erkennen.

Ich warte immer noch auf eine richtige Antwort von euch Spezies
Liebe Freunde,

bei diesem Thema fallen mir Selbsthilfegruppen wie z.B. die Anonymen Alkoholiker ein:

"Der Teufel hat mich zum Alkohol verführt. Der Teufel hat mir meine Selbstachtung geraubt. Der Teufel hat mich in die Gosse sinken lassen. Der Teufel hat....dies....jenes....und anderes..." Ergo: Der "teufel" ist an allem schuld, ja aber nicht der Mensch selbst. Und umgekehrt geht' s genauso: "Ach ich armer Tropf, was soll/kann ich bloss machen - Gott hat ja alles vorherbestimmt..."

Es mag ja manchem Menschen "helfen", wenn er sich auf Kismet/Schicksal"Vorherbestimmung ausruht; es kann aber meistenteils auch eine sehr bequeme Ausrede sein, um nicht in die Gänge zu kommen..
...also,wenn gott alles weißt,und alles kann,und alles ist,dann kann er auch so tun als ob er nicht 'könnte' oder 'wüßte'(beispiel:als cain abel umgebracht hat...fragt Gott ihn 'Wo ist dein Bruder?',oder nachdem adam und eva aus dem baum gegessen hatten und sich versteckten...fragt gott wider -adam,wo bist du?)... Er weißt,und weißt nicht,Er lenkt,und lenkt nicht,er lenkt als gott oder als mensch...wir neigen zu denken ER ist DORT und wir sind DA, aber ALLES ist ER..Stell dir vor wie eine Duschbrause,der wasserstrom teilt sich in N- dünne Strahlen ---das sind dann wir,und sagen...OO,warum fließe ich in der mitte,oder soweit rechts...kehre zu den strom zurück,dann verstehst du alles,dann gibt es keine trennung mehr...aber gerade diese 'trennung'macht spaß,und gott wußte das,und so ist die welt entstanden...
_________________
..."wer die Menschen beurteilt,hat keine Zeit sie zu lieben..."Mutter Theresa
Irgendwie kapiere ich nicht was du da schreibst diogenes.
lol - mich hat es ja fast zerissen, als ich deinen Post gelesen hab, tüdel. Irgendwie hab ich mich darin wiedererkannt.

@Diogenes Kannst du das vielleicht nochmal erklären??

Forum -> Gott