Ehe und Familie im Islam


Bevor das irgendjemand in den falschen Hals bekommt:

Ehe und Familie sind im Islam (wie im übrigen auch in anderen religiösen Gemeinschaften) besonders geschützt. Das Verbot der Heirat einer Muslima mit einem Nichtmuslimen (Koran 2:221) ist unbedingt vor diesem Hintergrund ("Schutz der Gemeinschaft Familie") zu sehen.

Soweit ich weiß, ist bei diesem Verbot auch zu beachten, welche Staatsangehörigkeit die Muslima besitzt (Frage des Heimatlandes). Vielleicht äußert sich dazu ja noch jemand.

Insgesamt sehe ich dieses "Verbot" insgesamt eher als GEBOT, welches in meinen Augen durchaus seine Berechtigung hat. Zum Schutz der Familie und zum Schutz daraus hervorgehender Kinder - entsprechende Religiösität vorausgesetzt.

Salam
Thomas - Webarche