Hast Du Angst vor dem Tod?



Hast Du Angst vor dem Tod?
Ja, sehr!
31%
 31%  [ 27 ]
Nein, vor dem Tod nicht, aber vor dem "Sterben"!
30%
 30%  [ 26 ]
Nein, ich habe keine Angst vor dem Tod.
38%
 38%  [ 33 ]
Stimmen insgesamt : 86

shadow hat folgendes geschrieben:
das ungewisse finde ich interesant, aber was ich nicht verstehen kann, ist warum wir so krampfhaft versuchen alles zu wissen und zu erforschen.


Ich denke dochmal , dass das die Angst vor dem Leben ist. Bestimmt irgendwas tierisches , die Angst vor dem Unbekannten. Man kann doch auch fragen , warum überhaupt etwas eine Bezeichnung hat. Dabei ist doch im Grunde alles das Gleiche ...
_________________
Denkt selber nach!
ist es nicht. mit der bezeichnug, ist das einfacher. wir menschen brauchen für alles einen namen und eine definition. deshalb bennennnen wir dinge.
Wer entscheidet, ob 'Alles' 'das Gleiche' ist oder nicht - müsste man
dazu nicht Alles näher auf seine Gleichheit untersucht haben...
Schlagworte sind billig...
Warum ist dann nicht alles das Gleiche ?
Nur weil es anders geformt ist ?

Dann müsstest du ja jedem Baum der im Wald steht eine bestimmte Bezeichnung geben. Es ist zwar wirklich so , dass es einfacher ist für alles eine Bezeichnung zu geben , aber dennoch ist im GRUNDE alles das gleiche ...
_________________
Denkt selber nach!
Hallo der_ding,
Zitat:
Warum ist dann nicht alles das Gleiche ?
Nur weil es anders geformt ist ?

Dann müsstest du ja jedem Baum der im Wald steht eine bestimmte Bezeichnung geben.

wenn ich einen vom anderen unterscheiden müsste, wie ich's bei Menschen mache, ja -
Du, ich, eine Hutnadel, eine Lokomotive, ein Delphin und ein Sauerampfer sind nun mal
nicht das Gleiche - außer ich betrachte es unter dem Gesichtspunkt einer bestimmten
philosophischen Lehre - aber Lehrern zu glauben lehnst Du ja auch ab, nicht wahr?
Andrea hat folgendes geschrieben:
Mich würde das sehr interessieren!


Hi Andrea,

gute Frage, auch wenn meine Antwort etwas spät kommt.

Vor meinem Tod habe ich keine Angst, im Gegenteil ich freue mich darauf, je älter ich werde (jetzt 43 Jahre), desto mehr. Allein die Vorstellung, all die lieben Menschen, die schon vor mir gegangen sind, wiederzusehen, ist der reine Wahnsinn. Nicht dass ich dabei todessehnsüchtig oder suizidgefährdet wäre. Es nur die echte Freude auf die Vorstellung, dass nach diesem Leben ein viel schöneres, freieres Leben beginnt, in dem ich die Dinge erleben und genießen kann, die ich in dieser Welt nur gelegentlich erahne.

Mit dem Sterben habe ich schon gelegentlich noch ein Problem. Könnte ungemütlich werden. Aber vielleicht geht es auch schnell. Und die Angst davor läßt auch langsam nach, bzw. wird sie von der Vorfreude überwogen.

Bedauerlich finde ich es, wenn Menschen bei der Vorstellung stehen bleiben, dass nach dem Tod gar nichts mehr kommt. Mir wirkt das immer ein bißchen wie Trotz, so nach dem Motto, "na wenn´s in dieser Welt schon nicht nach meinen Vorstellungen gelaufen ist, dann mach´ ich in der nächsten eben erst recht nicht mit." Könnte ´ne üble Überraschung geben.

Aber nichts desto trotz gilt es vor allen Einstellungen den Respekt zu bewahren. Und letztendlich: wie es in der nächsten Welt nun wirklich aussieht und zugeht "wissen" wir auch als Bahá´í nicht, solange wir uns in dieser Welt bewegen.

Liebe Grüße,

Herzlich


P.S. warum interessiert Dich das eigentlich "sehr"?
Hehehe , stimmt eigentlich , nur ich betrachte es eher aus der wissenschaftlichen Seite. Ich meine die "String-Theorie" , aber naja , ist auch nur eine Theorie , wie sovieles andere auch.

Alles Gute bis denne!
_________________
Denkt selber nach!
Hallo Andrea,

Nein, ich habe keine Angst vor dem Sterben, denn das Sterben ist ein Teil des Lebens.
_________________
JCIV: Jüdisch-Christlich-Islamischer Verein
Shalom für Juden, Pax für Christen, Selam für Moslems, Peace für Bahá'ís und Frieden auf Erden!
ja angst vor dem sterben habe ich schon.obwohl es das natürlichste ist wie essen und trinken.du wirst sterben.es ist das normalste,und trotzdem habe ich tierische angst.ja warum.ich habe viel hier gelesen aber beweisen kann es mir keiner.nur der glaube ist bei einigen sehr stark.nun von kind auf an(besser so weit ich denken kann)träume ich mindestens einmal am tag über das leben und tod nach.warum es so ist weis ich nicht.habe auch einiges schon erlebt,was so gewisse dinge angeht.aber darüber so einfach zu schreiben.wenn es so ist.schicksal !dein weg ist schon vorher geplant!ob es das wiklich gibt?

gruss acan
also vor dem tot habe ich keine angst aber vor dem sterben ob es schmerzhaft ist oder ob es einfach im schlaf passiert oder solche sachen oder was nach dem leben ist! leben wir weiter als andere person?! ich kann mir nicht vorstellen das überhaupt nichts ist! ich habe angst meine freunde und meine familie alleine zu lassen!