Todesgeruch


hui klingt die Überschrift gefährlich....ganz so dramtaisch ist es nicht, wußte nur nicht, wie ich es benennen sollte....

Mein Traum:
ich gehe auf dem Bürgersteig, vor mir in einiger Entfernung läuft ein alter Mann. Es ist kalt, man sieht den Atem. Schnell habe ich ihn eingeholt, da rieche ich seinen Atem, er riecht nach Tod. (kann mich nicht erinnern jemals in einem Traum etwas gerochen zu haben! )...ich lasse wieder Abstand , denn ich komme nicht an ihm vorbei, weil sich Hindernisse auf den Seiten befinden...Autos...oder kleine Mauern....weiß nicht mehr...und ansprechen möchte ich ihn nicht um mir Platz zu machen.

*seufz*.....

LG
Luna
hi Luna,

dieser traum wirft noch sehr viele fragen auf. wie alt war der mann ca.,
welche farbliche kleidung hatte er an. in welcher straße befandest du dich im traum, war dir die straße bekannt. als du den mann eingeholt hattest, war er mehr an deiner rechten oder deiner linken seite zu sehen???

erinnert dich dieser mann ein eine bekannte person aus deinem leben, lehrer, chef, kollege, verwandter??? was mag dich am tage des traumes so gedanklich beschäftigt haben, woran magst du wohl überhaupt nicht gedacht haben, verdrängt haben??? wie mag die beziehung zu deinem mann- oder ex-mann sein???

mit lieben grüßen

Ghost
Hallo Luna

Meistens steht Tod fuer Transformation, . Hier geht es also um den Wind der Veraenderung.

Es sieht so aus als beschaeftigst du dich in letzter Zeit oefter mit Gedanken etwas in deinem Leben zu veraendern.Aber irgendwie zoegerst du noch.
Was die Hindernisse im Traum zeigen und der Abstand den du haelst.

Vielleicht helfen dir diese Ansaetze bei deinen eigenen Ueberlegungen weiter

Lg Ellen
Danke Ellen für Deine Antwort. ...jou da gibt es so einiges an Überlegungen.... und ja ich zöger noch...

Hi Ghost!

Die Kleidung , es war ein heller Trenchcoat, der Mann hatte einen Gehstock...er hatte weißes Haar und lief sehr langsam aber nicht gebrechlich.
Die Straße dachte ich, sie zu kennen, aber irgendwie auch wieder nicht.
Er war erst mittig dann mehr rechts, ich wollte links an ihm vorbei.

Die Beziehung zu meinem Ex ist ex...da beschäftigt mich nichts mehr. mehr eine andere Person, da sind die Gefühle allerdings auch ziemlich abgestorben...zumindest wenn ich mit dem Verstand ran gehe...Blödsinn...Gefühl sagt so, Verstand so...die alte Laier eben...*seufz*....

...und heute Nacht habe ich einfach nur gut geschlafen ! ...ich komme mir hier schon wie ein Dauergast vor.... ....

LG
Luna
hi, liebe Luna,

ich denke, dein unterbewußtsein ( ich spreche sehr gerne von traummaster ), es möchte dir derzeit einen kleinen hinweis schenken.

offensicht befindest du dich auf einer straße der sozialen kontakte. wer sich auf einer straße der sozialen kontakte bewegt, der möchte natürlich auch ein ganz bestimmtes ziel ansteuern, denn straßen führen ja meistens auch irgendwo hin.

deine letzten träume zeichneten ja auch bilder von etwas einsamkeit, verlassenheit, abnabelung. es könnte also sein, dass du dich auf einer straße der sozialen kontakte befindest, die sich wieder in eine gute soziale gemeinschaft führen können, in eine tiefe gefühlsgemeinschaft vielleicht.

aber hier bist du nicht alleine auf der straße. ein alter mann geht vor. nach deinen schilderungen sieht er mehr wie ein weiser alter mann aus. dieser mann hat aber nach dem willen deines traummasters einen ganz besonders um sich herum verbreitenden geruch..., er riecht nach tot.

warum ist dieser hinweis für deinem traummaster so wichtig??? offensichtlich scheint er deinem ziel (er befindet sich ja derzeit auch auf deiner straße mit gleicher laufrichtung) immer etwas vorauszugehen. aber vieles, wo er auftaucht, wird vielleicht traumsymbolisch dem tot geweiht sein..., vieles in deinem leben ist an menschlichen beziehungen bisher nicht so sonderlich brauchbar gewesen, es bedarf der abtrennung des falschen..., damit das neue dann in deinem leben zugang finden kann, damit du durch falsche dinge nicht vorzeitig davon abgehalten wirst, diese straße zu einem neuen anfang mutig zu ende zu gehen...

da es sich bei diesem mann um einen weisen, alten mann handelt, bist du klug beraten, ihn nicht zu überholen..., er scheint deinen weg quasi zu säubern, vieles zum absterben zu bringen, was nicht wirklich brauchbar ist...

die baustellen, mauern, hindernisse auf dieser straße, er versteht sie zu nehmen...

ups, ob an dieser sichtweise etwas brauchbares dran ist, kannst du nur entscheiden...

mit lieben grüßen

Ghost
Hi Ghost....

hmmm...Verwirrung perfekt.... aber ich denke ich kann es einordnen....

....mal gucken was ich heute Nacht träume ! ...das geht ja Schlag auf Schalg....*lol*.... ich versuche mal darum zu Bitten, um Klarheit.... hoffentlich klappt's !

Ganz liebe Grüße
Luna

...und danke für die Mühe die Du Dir machst! Das ist echt faszinierend...und so intressant, dass ich manchmal schon vergesse, um was es jetzt bei mir eigentlich geht!
Eine Ötziartige Kreatur lag mal neben mir im Bett, um die Angst zu verbergen faste ich ihm mit 2 Fingern in seine ledrigen Augenhöhlen, ist ebenfalls schon lange her.
Es rach bei mir auch verwest.
Komischerweise habe ich alte Träume besser in Erinnerung.