mystische Schlußfolgerung von: Es gibt keinen Gott außer Got


Hallo Cu,

Es freut mich, daß du darauf eingehst, "Er ist Gott", wird, für sich alleine, und mit dem Zusatz auf Seine Eigenschaften, von Bahá'u'lláh gebraucht, und vom Bab.

Im Sinne der Einzigkeit, dem Tage, an dem nichts erwähnt wird: Er ist Gott.

Es ist die mystische Schlußfolgerung von "Es gibt keinen Gott außer Gott", den Vers den du bereits beschrieben hast.

Es gibt keinen Gott außer Gott beinhaltet zwei verschiedene Betrachtungsweisen ein und desselben Gottes, deine und meine.

Er ist Gott ist der Zustand, wo diese verschiedenen Betrachtungsweisen nicht mehr sind. Wir sind in der Seele vereint, und rufen beide aus, sehend was wir da sehen: "Er ist Gott".

Im Bewußtsein, wo wir in jedem Ding, und sei es auch noch so klein, und sei es auch noch so groß, und sei es auch noch so wie es sei, nichts sehen denn die offenbaren Namen und Eigenschaften Gottes, die sich darin spiegeln, treu Seinem Willen folgend, erreichen wir ein Meer, indem keinerlei Abgrenzung mehr möglich ist. Nichts ist zu sehen als das Strahlen eines einzigen Antlitzes, einer einzigen Sonne. Diese Sonne betrachtend, rufen wir aus: Er ist Gott, und wir selbst, jeder ein Tropfen, aufgelöst in dem Meer, hören auf zu sein, außer in Seiner Erwähnung.

Alles Liebe von Yojo