Eigenschaft Gottes


Die Veden geben genau Auskunft über das Wesen Gottes,
denn nach eigener Aussage kommt das Wissen der Veden von Gott selbst.
(siehe Bhagavad-Gita 15.15)

Das Shrimad Bhagavatam ist der natürliche Kommentar zum Vedanta sutra, beide sind von Krsna-Dvaipayana Vyasa (die literarische Inkarnation der Höchsten Persönlichkeit Gottes) verfasst worden.
Seine Aussage ist wie folgt:

eine genaue Definition
(es geht hier nur um eine klare Definition und nicht um eine Religion)

(Shrimad Bhagavatam 1.1.1)
Was ist Gott?
janmady asya yataha
Gott ist derjenige von dem alles ausgeht.

Was ist nun die Natur dieses höchsten Wesens?
janmady asya yato nvayad itaratas ...
Das höchste Wesen ist sich direkt und indirekt aller Dinge bewusst.
Wäre es sich nicht aller Dinge bewusst, wäre es nicht Gott.

und bezüglich Wissen:
Wer unterwies Gott?
Gott ist "svarat", völlig unabhängig.
Wer von anderen nicht unterwiesen werden muss - der ist Gott.

Häufig wird auch erklärt das ALLES Gott ist. (Pantheismus)
Die Veden erklären jedoch, nur weil alles von Gott ausgeht, bedeutet es nicht alles als GOTT zu sehen, oder zu verheren.
Alles geht von Gott aus, aber das bedeutet nicht, das alles Gott ist.
Man muss zwischen Gott (shaktiman) und der Energie (Shakti) die von Gott ausgeht, unterscheiden.

Ein Gutes Beispiel ist die Vernichtung des Kosmos, denn die Materie aus der der Kosmos besteht ist eine Energie Gottes.

(Shrimad Bhagavatam 10.3.25)
Die 5 groben Elemente, Erde (feste Bestandteile), Wasser (flüssige Bestandteile), Feuer (Hitze/Stom/Licht), Luft (Gas), Äther (Raum), gehen in das mahat-tattva ein. Durch den Zwang der Zeit verschmelzt das mahat-tattva mit der gesamten nicht manifestierten materiellen Energie, pradhana. Und das pradhana geht in Gott (Shri Vishnu) ein. Shri Vishnu ist das einzige das nach der kosmischen Vernichtung überig bleibt.

Gott ist nirvikara, unveränderlich und Shriti-karta, der Herr der Schöfpung.

Forum -> Gott